2019

Januar

Im Verwaltungsgebiet Kaliningrad wurden ein Seeterminal für die Abnahme von Erdgas und die schwimmende Regasifizierungsanlage Marshal Vasilevskiy in Betrieb genommen. Die Energiesicherheit der Region wurde auf einen neuen Stand gebracht.

Schwimmende Regasifizierungsanlage Marshal Vasilevskiy
Schwimmende Regasifizierungsanlage Marshal Vasilevskiy

Schwimmende Regasifizierungsanlage Marshal Vasilevskiy

Es wurden unterzeichnet:

  • ein Memorandum of Understanding zwischen Gazprom und dem Staatskonzern Srbijagas zur Entwicklung des Projekts für den Ausbau von Kapazitäten des unterirdischen Gasspeichers Banatski Dvor in Serbien;
  • ein Abkommen über Zusammenarbeit zwischen Gazprom und dem autonomen Bezirk der Chanten und Mansen (Jugra) für weitere fünf Jahre – von 2019 bis 2023;
  • ein Vertrag über Zusammenarbeit zwischen Gazprom und Sankt Petersburg in den Jahren 2019–2021.

Denis Vasyukov übernahm die Leitung von Gazprom Transgaz Krasnodar.

Februar

Es wurden unterzeichnet:

  • ein Memorandum of Understanding zwischen Gazprom und Inter State Gas Systems (Private) Ltd. Darin ist die gemeinsame Vorbereitung einer Machbarkeitsstudie zu Gaslieferungen aus dem Nahen Osten in die Länder der südasiatischen Region vorgesehen;
  • ein langfristiger Vertrag zwischen Gazprom und dem Konzern Almaz-Antey zu Lieferungen importsubstituierender Produkte aufgrund zukünftiger garantierter Abnahmemengen;
  • eine aktualisierte Roadmap zwischen Gazprom und Roscosmos zur Entwicklung und Fertigung moderner Anlagen, unter anderem importsubstituierender Ausrüstung in Betrieben von Roscosmos im Interesse von Gazprom;
  • eine Roadmap zwischen Gazprom Gazomotornoye Toplivo, der Regierung des Verwaltungsgebietes Belgorod und RUSNANO zur Umsetzung des Projekts für die beschleunigte Entwicklung des Marktes für Erdgas als Kraftstoff in dieser Region.

Gazprom veranstaltete in Hongkong und Singapur den vierzehnten Investorentag.

Investorentag in Singapur
Investorentag in Singapur

Investorentag in Singapur

März

Die umfassende Erschließung der Lagerstätte Charassaweiskoje auf der Halbinsel Jamal hat begonnen.

Lagerstätte Charassaweiskoje
Lagerstätte Charassaweiskoje

Lagerstätte Charassaweiskoje

Der Bau eines Gas-und-Dampf-Kombikraftwerks in Serbien hat begonnen. Das Wärmekraftwerk Pancevo wird zum ersten Projekt, das die Gruppe Gazprom Energoholding im Ausland umsetzt, und zum ersten Gas-und-Dampf-Kombikraftwerk in Serbien.

Sergey Menshikov wurde zum Vorstandsmitglied der Gazprom gewählt und zum Leiter des Departements 307 der PAO Gazprom ernannt.

Gazprom und die Aktiengesellschaft RusGazDobycha haben die Entscheidung über die endgültige Konfiguration des Projekts zur Errichtung eines großen Industriekomplexes für die Verarbeitung von ethanhaltigem Gas und für die Herstellung von verflüssigtem Erdgas in der Umgebung von Ust-Luga getroffen.

Es wurden unterzeichnet:

  • eine Roadmap zur Gazprom-Beteiligung am Erwerb von Vermögen und Aktiva der Aktiengesellschaft Kyrgyzneftegaz;

  • ein Memorandum of Understanding zwischen Gazprom und NGV Italy. Dieses Dokument spiegelt das Interesse an einer Zusammenarbeit zwischen Betrieben und Unternehmen in Russland und Italien wider, die auf einen erweiterten Einsatz von Gaskraftstoff abzielt;

  • ein Memorandum of Understanding zwischen Gazprom Energoholding und dem Ministerium für Bergbau und Energie der Republik Serbien zur Umsetzung von Projekten zur kombinierten Wärmeenergie- und Stromerzeugung in der Republik Serbien.

In Jekaterinburg schloss die Winterspartakiade der Gazprom. Sportler der Gazprom Transgaz Yugorsk kamen auf Rang eins unter Erwachsenen in der Mannschaftswertung. Unter den Junioren gewann die Mannschaft der Gazprom Transgaz Yekaterinburg.

In den Museen des Moskauer Kreml wurde mit Unterstützung der Gazprom die Ausstellung „Schätze des Kaiserpalastes. Blütezeit Chinas im 18. Jahrhundert“ eröffnet.

Eduard Dadov übernahm die Leitung von Gazprom Sotsinvest.

Vyacheslav Tyurin übernahm die Leitung von Gazprom Invest.

April

Neue Gasverteilerstation Lagolowo wurde im Verwaltungsgebiet Leningrad in Betrieb genommen.

Oleg AksyutinElena Burmistrova und Famil Sadygov wurden zu stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden ernannt.

Sergey Kuznets wurde in den Vorstand der PAO Gazprom gewählt und zum Leiter des Departments 104 ernannt.

Gennady Sukhov wurde in den Vorstand der PAO Gazprom gewählt und zum Leiter des Departments 314 ernannt.

Es wurden unterzeichnet:

  • ein Vertrag über Zusammenarbeit zwischen Gazprom und der Regierung des Verwaltungsgebietes Leningrad in den Jahren 2019–2021;
  • ein Programm zur Standardisierung der Entwicklung von Technologien und Technik auf dem Gebiet der Ölraffinerie, Petrochemie, Verarbeitung und Verflüssigung von Erdgas (LNG), unter anderem für Projekte schwerkraftbasierter Plattformen mit technologischen LNG-Fertigungslinien sowie für LNG-Transporte mit Gastankern zwischen Gazprom, dem Technischen Komitee für Standardisierung (ТК 23), dem Ministerium für Industrie und Handel der Russischen Föderation und der Föderalen Agentur für technische Regulierung und Metrologie.

Vladimir Vagarin wurde zum Generaldirektor der Gazprom Proyektirovaniye ernannt.

Sergey Gustov wurde zum Generaldirektor der Gazprom Mezhregiongaz ernannt.

Sergey Ivanin wurde zum Generaldirektor der Gas-Oil ernannt.

Yury Lebedev wurde zum Generaldirektor des Gasverarbeitungswerkes Amur und der Gazprom Pererabotka Blagoveshchensk ernannt.

Vladimir Mironov wurde zum Generaldirektor der Gazprom Transgaz Saratov ernannt.

Mai

Gazprom entdeckte auf dem Schelf von Jamal zwei neue Lagerstätten mit Gasvorräten von insgesamt über 500 Milliarden Kubikmetern: Dinkov-Lagerstätte und Lagerstätte Njarmeiskoje.

Bohrlochtest auf dem Lizenzfeld Russanowski in der Karasee
Bohrlochtest auf dem Lizenzfeld Russanowski in der Karasee

Bohrlochtest auf dem Lizenzfeld Russanowski in der Karasee

Alexander Mazurov wurde zum Leiter des Departments 644 ernannt.

Sergey Skrynnikov wurde zum Leiter des Departments 645 ernannt.

Natalia Chekalina wurde zur Leiterin des Departments 646 ernannt.

Nikolai Tkachenko wurde zum Leiter des Departments 647 ernannt.

Oleg Vakhovsky übernahm die Leitung von Gazprom Transgaz Surgut.

Das VIII. Unternehmensfestival „Fackel“ endete in Sotschi. Die Grand-Prix-Sieger wurden bekannt gegeben: Sängerin Enzhe Akhmetzyanova (Gazprom Transgaz Kazan), Jugendensemble „Sorenka“ (Gazprom Dobycha Orenburg), Tanzensemble „Oranschewy kot“ (Gazprom Transgaz Tomsk) und Tanzteam „United Bit“ (Gazprom Transgaz Ukhta).

Juni

Die Jahreshauptversammlung der PAO Gazprom fand statt. Der Aufsichtsrat wurde in folgender Zusammensetzung gebildet: Andrey Akimov, Timur Kulibaev, Denis Manturov, Vitaly Markelov, Viktor Martynov, Vladimir Mau, Alexey Miller, Alexander Novak, Dmitry Patrushev, Mikhail Sereda und Viktor Zubkov.

Viktor Zubkov wurde zum Aufsichtsratsvorsitzenden der PAO Gazprom und Alexey Miller wurde zum stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden des Konzerns gewählt.

Der zweite Energieblock des Wärmekraftwerkes Grosny wurde in Betrieb genommen.

Zweiter Energieblock des Wärmekraftwerkes Grosny wurde in Betrieb genommen
Zweiter Energieblock des Wärmekraftwerkes Grosny wurde in Betrieb genommen

Wärmekraftwerk Grosny

Es wurden unterzeichnet:

  • ein Vertrag zwischen Gazprom und OMV über Abänderungen an der Grundsatzvereinbarung über den Asset-Verkauf. In diesem Dokument ist der Vertragspreis definiert, zu dem die OMV einen Anteil von 24,98 Prozent am Projekt zur Ausbeute der Blöcke 4А und 5А der Achimov-Formation in der Lagerstätte Urengoiskoje erwirbt: 905 Millionen Euro;
  • ein Memorandum of Understanding zwischen Gazprom und OMV zur Umsetzung eines gemeinsamen Kulturprojekts im Jahr 2019;
  • ein Memorandum of Understanding zwischen Gazprom und OMV zur Umsetzung eines gemeinsamen Kulturprojekts im Jahr 2020;
  • ein Memorandum of Understanding zwischen Gazprom und OMV zur Zusammenarbeit im LNG-Bereich;
  • Grundkonditionen zu Gaslieferungen zwischen Gazprom und VNG Handel&Vertrieb. Laut diesem Dokument wird Gazprom der VNG Handel&Vertrieb in den Jahren 2021–2022 Gasmengen von bis zu 3,5 Milliarden Kubikmetern jährlich liefern;
  • eine Roadmap zwischen Gazprom und dem Ministerium für Industrie und Handel der Russischen Föderation zur Etablierung des staatlichen primären Eichmaßes, das für Speicherung, Wiedergabe und Übertragung der Verbrauchseinheit von Hochdruckerdgas bestimmt ist;
  • eine Absichtserklärung zwischen Gazprom, Gazprom Neft und SIBUR im Namen der SIBUR Holding zu Interaktionen zwecks Entwicklung der Standardisierung und Konformitätsbewertung in der Öl- und Gasbranche. Dieses Dokument spiegelt das Interesse der Parteien an der Gründung einer autonomen gemeinnützigen Einrichtung für Standardisierung, Zertifizierung und Konformitätsbewertung von Waren und Dienstleistungen für die Gas- und Ölindustrie wider;
  • eine Kooperationsvereinbarung zwischen Gazprom und Rostec. In diesem Dokument sind vorrangige Geschäftsfelder für Interaktionen der Partner definiert;
  • ein Memorandum of Understanding zwischen Gazprom und Almaz-Antey. Der Konzern wird laut diesem Dokument Möglichkeiten für die Produktion von Kolbenverdichteranlagen mit einer Leistung von 100 bis 4.000 Kilowatt prüfen;
  • eine Absichtserklärung zwischen Gazprom und United Engine Corporation (UEC). Laut diesem Dokument plant UEC, ein hocheffizientes Gasturbinentriebwerk АL-41ST-25 mit einer Leistung von 25 Megawatt zu entwickeln und dessen Produktion aufzunehmen. Es soll für Gasverdichteraggregate an Objekten des Gastransportsystems der Gazprom eingesetzt werden;
  • eine Absichtserklärung zwischen Gazprom, REP Holding und Baker Hughes, a GE Сompany (BHGE), die im Namen der Nuovo Pignone International S.r.l. (Teil der BHGE) handelt. Die Partner werden die Möglichkeit für ihre Zusammenarbeit an der Entwicklung einer Gasturbinenanlage mit einer Leistung von 120 Megawatt und für die weitere Lokalisierung von deren Produktion in Russland prüfen;
  • eine Vereinbarung zwischen Gazprom und der Republik Tatarstan über die Umsetzung von zwei Investitionsprojekten in dieser Region: zum Bau eines integrierten Betriebs für die Verflüssigung von Erdgas (LNG) und zur Errichtung eines Netzes von Kryotankstellen;
  • eine Absichtserklärung über Zusammenarbeit zwischen Gazprom und Alekseev's Hydrofoil Design Bureau, die darauf ausgerichtet ist, das Angebot an erdgasbetriebenen Wasserfahrzeugen zu erweitern;
  • eine Vereinbarung über Zusammenarbeit zwischen Gazprom und SIBUR im Namen der SIBUR Holding. Laut diesem Dokument wird die SIBUR Holding die Möglichkeit prüfen, inwiefern die von ihr genutzten Fahrzeuge auf Gaskraftstoff umgestellt werden können;
  • eine Absichtserklärung über Zusammenarbeit zwischen Gazprom Gazomotornoye Toplivo und United Rocket and Space Corporation auf dem Gebiet der Entwicklung heimischer Technologien für die Errichtung der Erdgastankstelleninfrastruktur;
  • eine Vereinbarung über Zusammenarbeit zwischen Gazprom Gazomotornoye Toplivo und Yandex.Taxi auf dem Gebiet der Nutzung von Erdgas (Methan) als Kraftstoff;
  • eine Vereinbarung zwischen Gazprom LNG Technologies und dem Verwaltungsgebiet Sachalin über die Entwicklung des Marktes für Herstellung und Nutzung von verflüssigtem Erdgas;
  • ein Memorandum über Zusammenarbeit zwischen Gazprom LNG Technologies und Avtodor zur Entwicklung der Produktions- und Absatzinfrastruktur für Erdgas als Kraftstoff im Netz föderaler Schnellstraßen, die zu bestehenden und zukünftigen internationalen Autostraßen gehören. Dies soll im Rahmen eines Gemeinschaftsunternehmens erfolgen;
  • eine Vereinbarung über Zusammenarbeit zwischen Gazprom LNG Technologies und Eurocement Group auf dem Gebiet der Nutzung von verflüssigtem Erdgas als Kraftstoff;
  • eine Kooperationsvereinbarung zwischen Gazprom LNG Technologies, Avtodor und Magnit;
  • eine Roadmap zwischen Gazprom und dem Verwaltungsgebiet Pensa zum erweiterten Einsatz von Hightech-Produkten, unter anderem von importsubstituierenden Erzeugnissen aus Betrieben des Verwaltungsgebietes Pensa im Interesse der Gazprom;
  • eine Absichtserklärung zwischen Gazprom und dem Verwaltungsgebiet Sachalin. Laut diesem Dokument plant Gazprom, ein Investitionsprojekt zum Bau einer Büro- und Wohnanlage in Juschno-Sachalinsk für den Bedarf von Unternehmen der Gazprom-Gruppe umzusetzen. Darüber hinaus sollen ein multifunktionales Sport- und Freizeitzentrum sowie eine Eishalle entstehen, die von allen Stadteinwohnern genutzt werden können;
  • eine Vereinbarung über Zusammenarbeit zwischen Gazprom und dem Petersburger regionalen gemeinnützigen Sportverein St. Petersburg Yacht Club im Bereich Körperkultur und Sport;
  • eine Vereinbarung zwischen RusKhimAlyans und dem Verwaltungsgebiet Leningrad über soziale und wirtschaftliche Zusammenarbeit. Diesem Dokument zufolge werden die Parteien in wirtschaftlichen, rechtlichen, organisatorischen, technischen und anderen Fragen, die mit der Umsetzung des Projekts zur Errichtung eines Großbetriebs für Erdgasverarbeitung und –verflüssigung in der Umgebung von Ust-Luga (Verwaltungsgebiet Leningrad) verbunden sind, zusammenwirken;
  • das aktualisierte Programm für wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen Gazprom und Severstal Management;
  • eine Absichtserklärung zwischen Gazprom Energoholding und dem Ministerium für Bergbau und Energie der Republik Serbien zum Projekt für den Bau von Gaskraftwerken in Serbien;
  • ein Vertrag zwischen Gazprom Energoholding und TER-Servis über die langfristige Wartung von Gasturbinen und Generatoren des Siemens-Konzerns im Wärmekraftwerk Grosny;
  • ein Zusatz zum Programm der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit in den Jahren 2016–2020 zwischen Gazprom und OMV. Laut diesem Dokument wurde in das Programm ein neuer Forschungsbereich aufgenommen: „Gewährleistung des sicheren Betriebs von Öl- und Gasobjekten aufgrund von Best Practices auf dem Gebiet des Arbeitsschutzes“;
  • ein Zeitplan zur Synchronisierung bei der Umsetzung des Programms zum Ausbau der Erdgasinfrastruktur im Verwaltungsgebiet Pskow im Jahr 2019 zwischen Gazprom und dem Verwaltungsgebiet Pskow;
  • ein Zeitplan zur Begleichung von Schulden problembehafteter Betriebe im Verwaltungsgebiet Pskow für geliefertes Gas zwischen Gazprom und dem Verwaltungsgebiet Pskow.

Mit Unterstützung der Gazprom und ENGIE wurde der Lyoner Saal im Katharinenpalast restauriert.

In Madrid schloss die siebente Saison des Internationalen Kindersozialprogramms der Gazprom Football for Friendship.

Sieger des X. Unternehmenswettbewerbs für PR-Dienste der Tochtergesellschaften und Unternehmen der Gazprom wurden ausgezeichnet.

Juli

In Wladiwostok wurde die Fernöstliche Filiale der Gazprom 335 eröffnet. Dies ist ein Engineering-Fachbereich für die Umsetzung von Projekten der Gazprom-Gruppe auf dem Gebiet der Förderung von Kohlenwasserstoffen auf dem Schelf sowie der Erdgasverarbeitung und –verflüssigung im Fernen Osten Russlands.

Gazprom Gerosgaz Holdings B.V. (Niederlande) und Rosingaz Limited (Zypern), beide 100-prozentige Tochtergesellschaften der PAO Gazprom, haben 693.627.848 Stammaktien der PAO Gazprom (2,93 Prozent des Stammkapitals) erfolgreich verkauft.

Es wurden unterzeichnet:

  • ein Vertrag zwischen der Gazprom-Gruppe und dem Staatskonzern Turkmengas zum Kauf von turkmenischem Erdgas für die Dauer von fünf Jahren;

  • ein Zeitplan zur Synchronisierung bei der Umsetzung des Programms zum Ausbau der Erdgasinfrastruktur im Verwaltungsgebiet Astrachan im Jahr 2019 zwischen der PAO Gazprom und dem Verwaltungsgebiet Astrachan.

Sergey Kupriyanov wurde zum Leiter des Departments 106 und zum Pressesprecher des Vorstandsvorsitzenden der PAO Gazprom ernannt.

Vsevolod Cherepanov übernahm die Leitung von Gazprom Geologorazvedka und Gazprom Georesource.

Rustem Usmanov übernahm die Leitung von Gazprom Transgaz Kazan.

August

In Istanbul startete das Autorennen Blue Corridor – Gas für Motoren 2019, eine großangelegte internationale Rallye gasbetriebener Fahrzeuge. Als Veranstalter agieren Gazprom und der deutsche Konzern Uniper SE.

Es wurde ein Programm zur Entwicklung der Gasversorgung und zum Ausbau der Erdgasinfrastruktur im Verwaltungsgebiet Wolgograd bis 2026 erarbeitet.

September

Es wurden unterzeichnet:

  • ein Vorvertrag zwischen Gazprom und SIBUR Holding, der Hauptkonditionen langfristiger Lieferungen von verflüssigten Kohlenwasserstoffgasen (LPG) und zusätzlichen Mengen der Ethanfraktion aus dem Gasverarbeitungswerk Amur an den aussichtsreichen Gaschemiekomplex Amur von SIBUR enthält;
    Der Vorstandsvorsitzende der SIBUR Holding, Dmitry Konov (für den Gaschemiekomplex Amur), und der Vorstandsvorsitzende der Gazprom, Alexey Miller, unterzeichneten einen Vorvertrag
    Der Vorstandsvorsitzende der SIBUR Holding, Dmitry Konov (für den Gaschemiekomplex Amur), und der Vorstandsvorsitzende der Gazprom, Alexey Miller, unterzeichneten einen Vorvertrag

    Der Vorstandsvorsitzende der SIBUR Holding, Dmitry Konov (für den Gaschemiekomplex Amur), und der Vorstandsvorsitzende der Gazprom, Alexey Miller, unterzeichneten einen Vorvertrag

  • eine Absichtserklärung zwischen Gazprom und der Fernöstlichen Föderalen Universität zur Umsetzung von Projekten auf dem Gebiet zukunftsträchtiger Informationstechnologien auf Basis der Fernöstlichen Föderalen Universität;
  • eine Absichtserklärung über Zusammenarbeit und strategische Partnerschaft zwischen Gazprom Gazomotornoye Toplivo, Gazpromneft Marine Bunker und United Shipbuilding Corporation, die eine gemeinsame Arbeit am erweiterten Einsatz von verflüssigtem Erdgas als Treibstoff für die Binnenschifffahrt in Russland voraussetzt;
  • eine Kooperationsvereinbarung zwischen Gazprom und dem Verwaltungsgebiet Orenburg. Darin ist eine Zusammenarbeit bei der Lösung praktischer Aufgaben, die auf die Bewahrung einer behaglichen Umwelt und den Klimaschutz abzielen, vorgesehen.

Schweißer Anton Kamenskikh von der Gazprom Transgaz Tchaikovsky siegte im Internationalen Schweißerwettbewerb 2019 Arc Cup International Welding Competition in der Kategorie „Lichtbogenhandschweißen“.