Information über Unabhängigkeit der Aufsichtsratsmitglieder der PAO Gazprom

Laut Informationen, die das Aufsichtsratsmitglied der PAO Gazprom Timur Kulibaev jedes Quartal für die Berichterstattung vorlegt, eingereicht von der PAO Gazprom bei der Moskauer Börse und der Sankt Petersburger Börse, um die Börsennotierungen von Wertpapieren der PAO Gazprom aufrechtzuerhalten, erfüllt das benannte Aufsichtsratsmitglied die Unabhängigkeitskriterien, die im Corporate Governance Kodex bestimmt sind, anwendbar aufgrund von Empfehlungen des Rundschreibens der Zentralbank der Russischen Föderation Nr. 06–52/2463 vom 10.04.2014, sowie die Regeln für die Börsennotierung.

Seit 2012 ist Timur Kulibaev keine mit dem Staatskonzern KazMunayGas oder mit dem Staatlichen Wohlstandsfonds „Samruk-Kazyna“ verbundene Person. Es bestehen keine finanziellen und geschäftlichen Beziehungen zwischen der Gazprom und dem Staatskonzern KazMunayGas.

 

Der Aufsichtsrat der PAO Gazprom erörterte am 23. August 2016 die Frage „Über die Anerkennung einzelner Aufsichtsratsmitglieder der PAO Gazprom als unabhängige Direktoren“. Im Rahmen dieser Frage wurde beschlossen, das Aufsichtsratsmitglied der PAO Gazprom Viktor Martynov als unabhängigen Direktor anzuerkennen trotz des formalen Kriteriums seiner Verbundenheit mit dem Staat.

Bei der Beschlussfassung berücksichtigte der Aufsichtsrat der Gesellschaft Folgendes.

Viktor Martynov ist Rektor der Russischen Staatlichen Gubkin-Universität für Erdöl und Gas (Nationale Forschungsuniversität). Er wurde für dieses Amt auf Weisung des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft der Russischen Föderation vom 28.01.2013 Nr. 12-07-03/190 ernannt.

Gemäß Regierungsverfügung der Russischen Föderation vom 29.01.2016 Nr. 102-р wurde dieses Aufsichtsratsmitglied als unabhängiger Direktor auf die Wahlliste von Kandidaten für den Aufsichtsrat der PAO Gazprom gesetzt. Er vertritt nicht die Interessen des Staates und stimmt nicht über Richtlinien der Russischen Föderation, eines Subjektes der Russischen Föderation oder eines munizipalen Gebildes ab. Informationen dazu, dass zwischen der Russischen Föderation, vertreten durch die Föderale Agentur für die Verwaltung staatlichen Vermögens, und Viktor Martynov keine Verträge über die Vertretung der Interessen der Russischen Föderation im Aufsichtsrat der PAO Gazprom abgeschlossen worden sind, werden ebenfalls durch das Schreiben von der Föderalen Agentur für die Verwaltung staatlichen Vermögens vom 20.04.2017 Nr. 05/15625 bestätigt.

Viktor Martynov wurde auf der Konferenz wissenschaftlich-pädagogischer und anderer Mitarbeiter sowie Studenten der Hochschule zum Rektor gewählt, seine Kandidatur wurde nicht von der Russischen Föderation, sondern vom Wissenschaftlichen Beirat der Hochschule aufgestellt.

Viktor Martynov ist (und war seit mehr als einem Jahr) weder Staats- bzw. Munizipalbeamter noch Mitarbeiter der Zentralbank der Russischen Föderation.

Seine umfangreiche Berufserfahrung, seine Fachkenntnisse der Branche, seine hohe Anerkennung in wissenschaftlichen Kreisen sowohl in Russland als auch im Ausland und sein tadelloser Geschäftsruf ermöglichen es Viktor Martynov, sich eine unabhängige, objektive und vertrauenswürdige Meinung zu Fragen, die in den Aufsichtsratssitzungen der Gesellschaft diskutiert werden, zu bilden.

Beschlussfähigkeit des Aufsichtsrates der PAO Gazprom und Abstimmungsergebnisse zur Frage der Tagesordnung „Über die Anerkennung einzelner Aufsichtsratsmitglieder der PAO Gazprom als unabhängige Direktoren“: Mit „Ja“ haben 11 von 11 gewählten Aufsichtsratsmitgliedern abgestimmt (Viktor Zubkov, Alexey Miller, Alexander Novak, Alexey Ulyukaev, Mikhail Sereda, Vladimir Mau, Viktor Martynov, Vitaly Markelov, Andrey Akimov, Timur Kulibaev, Dmitry Patrushev). Der Aufsichtsrat ist beschlussfähig.

Datum und Nummer des Protokolls der Aufsichtsratssitzung der PAO Gazprom, in der der entsprechende Beschluss gefasst wurde: 23.08.2016, Protokoll Nr. 1091.

 

Der Aufsichtsrat der PAO Gazprom erörterte am 23. August 2016 die Frage „Über die Anerkennung einzelner Aufsichtsratsmitglieder der PAO Gazprom als unabhängige Direktoren“. Im Rahmen dieser Frage wurde beschlossen, das Aufsichtsratsmitglied der PAO Gazprom Vladimir Mau als unabhängigen Direktor anzuerkennen trotz des formalen Kriteriums seiner Verbundenheit mit dem Staat.

Bei der Beschlussfassung berücksichtigte der Aufsichtsrat der Gesellschaft Folgendes.

Vladimir Mau ist Rektor der Russischen Akademie für Volkswirtschaft und Staatsdienst beim Präsidenten der Russischen Föderation. Er wurde für dieses Amt auf Weisung des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft der Russischen Föderation vom 31.12.2015 Nr. 2792-р ernannt.

Gemäß Regierungsverfügung der Russischen Föderation vom 29.01.2016 Nr. 102-р wurde dieses Aufsichtsratsmitglied als unabhängiger Direktor auf die Wahlliste von Kandidaten für den Aufsichtsrat der PAO Gazprom gesetzt. Er vertritt nicht die Interessen des Staates und stimmt nicht über Richtlinien der Russischen Föderation, eines Subjektes der Russischen Föderation oder eines munizipalen Gebildes ab. Informationen dazu, dass zwischen der Russischen Föderation, vertreten durch die Föderale Agentur für die Verwaltung staatlichen Vermögens, und Vladimir Mau keine Verträge über die Vertretung der Interessen der Russischen Föderation im Aufsichtsrat der PAO Gazprom abgeschlossen worden sind, werden ebenfalls durch das Schreiben von der Föderalen Agentur für die Verwaltung staatlichen Vermögens vom 20.04.2017 Nr. 05/15625 bestätigt.

Die Kandidatur von Vladimir Mau für das Amt des Rektors wurde von der Attestationskommission unter Teilnahme unabhängiger Experten ausgewählt.

Vladimir Mau ist (und war seit mehr als einem Jahr) weder Staats- bzw. Munizipalbeamter noch Mitarbeiter der Zentralbank der Russischen Föderation.

Seine umfangreiche Berufserfahrung, seine Fachkenntnisse der Branche, seine hohe Anerkennung in wissenschaftlichen Kreisen sowohl in Russland als auch im Ausland und sein tadelloser Geschäftsruf ermöglichen es Vladimir Mau, sich eine unabhängige, objektive und vertrauenswürdige Meinung zu Fragen, die in den Aufsichtsratssitzungen der Gesellschaft diskutiert werden, zu bilden.

Beschlussfähigkeit des Aufsichtsrates der PAO Gazprom und Abstimmungsergebnisse zur Frage der Tagesordnung „Über die Anerkennung einzelner Aufsichtsratsmitglieder der PAO Gazprom als unabhängige Direktoren“: Mit „Ja“ haben 11 von 11 gewählten Aufsichtsratsmitgliedern abgestimmt (Viktor Zubkov, Alexey Miller, Alexander Novak, Alexey Ulyukaev, Mikhail Sereda, Vladimir Mau, Viktor Martynov, Vitaly Markelov, Andrey Akimov, Timur Kulibaev, Dmitry Patrushev). Der Aufsichtsrat ist beschlussfähig.

Datum und Nummer des Protokolls der Aufsichtsratssitzung der PAO Gazprom, in der der entsprechende Beschluss gefasst wurde: 23.08.2016, Protokoll Nr. 1091.