Transport

Einheitliches Gasversorgungssystem Russlands

Gazprom verfügt über das weltweit größte Gastransportsystem. Sein Hauptteil gehört zum Einheitlichen Gasversorgungssystem Russlands. Das Einheitliche Gasversorgungssystem stellt einen einzigartigen Technologiekomplex dar, der Objekte für Gasförderung, –verarbeitung, –transport, –speicherung und –verteilung im europäischen Teil Russlands und in Westsibirien umfasst. Das Einheitliche Gasversorgungssystem stellt einen ununterbrochenen Zyklus der Gaslieferungen vom Bohrturm bis zum Endverbraucher sicher.

Hauptaktiva und Projekte der Gazprom-Gruppe in den Bereichen Gastransport und Untertagespeicherung
Hauptaktiva und Projekte der Gazprom-Gruppe in den Bereichen Gastransport und Untertagespeicherung

Hauptaktiva und Projekte der Gazprom-Gruppe in den Bereichen Gastransport und Untertagespeicherung

Der zentralisierten Verwaltung, der weiten Vernetzung und den bestehenden parallelen Routen ist es zu verdanken, dass das Einheitliche Gasversorgungssystem über ein erhebliches Zuverlässigkeitspotenzial verfügt und reibungslose Gaslieferungen selbst zu saisonbedingten Spitzenlastzeiten gewährleisten kann.

Die Gazprom-Gruppe besitzt Ferngasleitungen im Fernen Osten Russlands: Sachalin – Chabarowsk – Wladiwostok und Sobolewo – Petropawlowsk-Kamtschatski.

Die Gesamtlänge des Gastransportsystems auf russischem Territorium beträgt 172.600 Kilometer. Für Gastransporte werden 254 Verdichterstationen mit einer Gesamtleistung der Gasverdichteranlagen von 47.100 Megawatt genutzt.

Bau einer Ferngasleitung
Bau einer Ferngasleitung

Bau einer Ferngasleitung

Dispatcherzentrale der Gazprom

Das Einheitliche Gasversorgungssystem Russlands wird aus der Dispatcherzentrale der Gazprom gesteuert. Hier wird die Gewährleistung einer zuverlässigen und reibungslosen Erdgasversorgung russischer und ausländischer Verbraucher rund um die Uhr überwacht.

Dispatcherzentrale der Gazprom
Dispatcherzentrale der Gazprom

Dispatcherzentrale der Gazprom

Transportmengen

Einspeisung und Verteilung von Gas, das durch das Gastransportsystem der Gazprom innerhalb von Russland transportiert wird, Milliarden Kubikmeter

  Im Jahr, das am 31. Dezember endete
  2014 2015 2016 2017 2018
Einspeisung ins Gastransportsystem          
Einspeisung ins Gastransportsystem, davon: 588,7 574,2 573,8 623,1 638,7
zentralasiatisches Gas 26,4 20,0 18,0 20,8 17,7
aserbaidschanisches Gas 0,2
Ausspeicherung aus UGS in Russland und Lettland 32,7 24,3 44,9 45,7 52,0
Verringerung von Gasvorräten im Gastransportsystem 6,1 4,1 3,9 3,3 2,4
Gesamt 627,5 602,6 622,6 672,1 693,1
Verteilung aus dem Gastransportsystem          
Lieferungen innerhalb von Russland, davon: 356,5 342,3 351,7 354,0 364,7
zentralasiatisches Gas 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0
Lieferungen ins Ausland, davon: 196,2 196,8 209,4 232,4 234,8
zentralasiatisches Gas 26,4 20,0 18,0 20,7 17,7
aserbaidschanisches Gas 0,2
Einspeicherung in UGS in Russland 35,1 27,1 24,7 44,2 49,4
Technologischer Eigenbedarf des Gastransportsystems und der UGS 33,2 33,2 32,3 37,8 40,6
Steigerung der Vorräte im Gastransportsystem 6,5 4,1 4,5 3,7 3,6
Gesamt 627,5 602,6 622,6 672,1 693,1

Zugang für unabhängige Gasproduzenten

Gazprom gewährt unabhängigen Unternehmen einen nicht diskriminierenden Zugang zu Gaspipelines. Im Jahr 2018 wurden 25 Unternehmen Dienstleistungen zu Gastransporten durch das Gastransportsystem der Gazprom in der Russischen Föderation erwiesen. Die Transportmengen beliefen sich auf 136,4 Milliarden Kubikmeter Gas.

Daten zu Dienstleistungen bei Gastransporten von Unternehmen, die der Gazprom-Gruppe nicht angehören

Daten zu Dienstleistungen bei Gastransporten von Unternehmen, die der Gazprom-Gruppe nicht angehören

Zuverlässigkeit des Gastransportsystems

Das zuverlässige Funktionieren des Gastransportsystems der Gazprom ist dem Einsatz fortgeschrittener Diagnostikverfahren, rechtzeitigen Generalüberholungen und planmäßigen Vorbeugungsmaßnahmen zu verdanken.

Generalüberholung einer Ferngasleitung

Generalüberholung einer Ferngasleitung

Der Konzern nutzt ein zeitgerechtes System für die Planung von Generalüberholungen aufgrund der Methodologie für die Überwachung des technischen Zustandes und der Unversehrtheit des Gastransportsystems. Nach einer Risikoanalyse und Bewertung der systemischen Relevanz gilt die Priorität jenen Objekten, deren Instandsetzung einen maximalen Effekt herbeiführt. So ein Ansatz ermöglicht es, gleichzeitig die technische Zuverlässigkeit von Produktionsobjekten zu steigern, den Umfang der geleisteten Arbeiten zu optimieren und finanzielle Ressourcen effizient zu nutzen.

Daten zur Generalüberholung des Gastransportsystems in Russland

Daten zur Generalüberholung des Gastransportsystems in Russland

Entwicklung des Gastransportsystems

Um die Zuverlässigkeit von Gaslieferungen zu steigern, die Gasversorgung in russischen Regionen zu entwickeln und Gasleitungsnetze auszubauen sowie Exportverbindlichkeiten nachzukommen, setzt Gazprom Projekte zur Errichtung von Gastransportkapazitäten um. Unter anderem nahm der Konzern zwischen 2014 und 2018 über 4.100 Kilometer Ferngasleitungen auf russischem Territorium in Betrieb.

Verschweißung der ersten Naht an der Gaspipeline Uchta – Torschok 2
Verschweißung der ersten Naht an der Gaspipeline Uchta – Torschok 2

Verschweißung der ersten Naht an der Gaspipeline Uchta – Torschok 2