Erdölgeschäft

Als strategisches Ziel der Gazprom-Gruppe im Erdölgeschäft gilt es, ihre Stellung unter den weltweit marktführenden Erdöl- und Erdgasunternehmen zu bewahren. Dies soll aufgrund eines effizienten Portfoliomanagements entlang der gesamten Wertschöpfungskette und aufgrund des Einsatzes fortgeschrittener technologischer Konzepte, die auf eine Maximierung des Finanzergebnisses abzielen, erfolgen, wobei Grundsätze der Sozial- und Umweltverantwortung einzuhalten sind.

Gazprom Neft bildet die Grundlage für die Erdölförderung in der Gazprom-Gruppe. Die Kernaufgabe der Gazprom Neft besteht darin, bis 2030 ein Unternehmen der neuen Generation aufzubauen und für andere weltweite Unternehmen der Branche zum Trendsetter in Bezug auf Effizienz, Technologien und Sicherheit zu werden.

Strategische Ziele bis 2030:

  • steigende Förderung von Kohlenwasserstoffen in einem Tempo mindestens auf dem Marktniveau;
  • Maximierung des Mehrwertes eines jeden Barrels aufgrund eines effizienten Managements der gesamten Mehrwertkette;
  • führende Stellung hinsichtlich der Kapitalrenditen und effizientes Management des Projekt-/Vermögensportfolios, ausgerichtet auf eine Gewinnmaximierung;
  • führende Stellung auf den Gebieten Effizienz, Technologien und Sicherheit als Trendsetter für andere Unternehmen der Branche weltweit.
Erdölterminal Arctic Gate
Erdölterminal Arctic Gate

Erdölterminal Arctic Gate

Prospektion und Förderung

Strategische Prioritäten:

  • effiziente Ausbeute der herkömmlichen Ressourcenbasis;
  • Erschließung von Ressourcen auf der Halbinsel Jamal;
  • Ausbeute und Monetisierung von Vorräten flüssiger Kohlenwasserstoffe in der Region Nadym-Pur-Tas, die von ihrem Umfang her einzigartig sind;
  • Errichtung eines Zentrums für die Förderung von Kohlenwasserstoffen auf dem Schelf des Ochotskischen Meeres;
  • Entwicklung einer Technologie für die gewinnbringende Erschließung von Vorräten der Bazhenov- und Domanik-Formation sowie paläozoischer Ablagerungen;
  • Ausbeute derzeit nicht rentabler nutzbarer Restvorräte aufgrund der Entwicklung und Anwendung neuer Technologien;
  • Vorbereitung der Ressourcenbasis, um die Förderung nach 2025 zu sichern.
Eissichere stationäre Erdölplattform Priraslomnaja
Eissichere stationäre Erdölplattform Priraslomnaja

Eissichere stationäre Erdölplattform Priraslomnaja

Mittelfristige Aufgaben:

  • effizienter Betrieb herkömmlicher Lagerstätten und Implementierung von Maßnahmen zur Steigerung des Entölungsgrades;
  • Umsetzung von Maßnahmen, die auf eine gründlichere Erkundung von Bodenschätzen auf dem Schelf des Ochotskischen Meeres abzielen;
  • Ausbeute von Vorräten im Erdölsaum sowie in Achimov-, Neokom- und Jura-Formationen in Lagerstätten der Gazprom-Gruppe, die zuvor nicht gefördert wurden;
  • Entwicklung einer Technologie für die gewinnbringende Erschließung schwer förderbarer Kohlenwasserstoffvorräte.
Öl- und Gaskondensatlagerstätte Wostotschno-Messojachskoje
Öl- und Gaskondensatlagerstätte Wostotschno-Messojachskoje

Öl- und Gaskondensatlagerstätte Wostotschno-Messojachskoje

Logistik, Verarbeitung und Absatz

Strategische Prioritäten:

  • Steigerung der Weiterverarbeitung und der Produktion heller Erdölprodukte;
  • Steigerung der Effizienz und technologischen Beschaffenheit von Verarbeitung und Absatz;
  • Steigerung der Stabilität des herkömmlichen Geschäfts aufgrund der Entwicklung der Petrochemie;
  • Aufrechterhaltung der marktführenden Stellung und Erhöhung des Anteils an bestehenden und neuen Absatzmärkten für Produkte.

Mittelfristige Aufgaben:

  • weitere Implementierung von Modernisierungsprogrammen und Ausbau von Produktionskapazitäten in Erdölraffinerien;
  • Erweiterung des Produktangebotes und Entwicklung der Infrastruktur für den Absatz;
  • Errichtung einer Katalysator-Produktionsstätte.
Bunkerung eines Fahrgastschiffes im Hafen von Sankt Petersburg
Bunkerung eines Fahrgastschiffes im Hafen von Sankt Petersburg

Bunkerung eines Fahrgastschiffes im Hafen von Sankt Petersburg