Gazprom Gazoraspredeleniye Belgorod nimmt Anträge auf technologische Anschlüsse per Internet entgegen

Gazprom Mezhregiongaz

+7 812 609-51-47
+7 812 617-55-40 (Fax)

pr@mrg.gazprom.ru

Die Aktiengesellschaft Gazprom Gazoraspredeleniye Belgorod bietet Einwohnern von Belgorod die Möglichkeit, technologische Anschlüsse online zu beantragen. Die Antragstellung auf der Unternehmenswebseite der Gazprom Gazoraspredeleniye Belgorod ist zeitsparend und sicher in Zeiten der Pandemie.

Antrag auf technischen Anschluss
Antrag auf technischen Anschluss

Antrag auf technischen Anschluss

Die Verfahrensweise bei der Antragstellung ist für die Bürger einfach und übersichtlich. Die Liste erforderlicher Unterlagen unterscheidet sich je nachdem, wer den Antrag auf einen technischen Anschluss stellt: eine natürliche Person, ein Privatunternehmer oder eine juristische Person. Nach Bearbeitung der eingereichten Unterlagen wird der Vertragsentwurf, der vom Gasverteilerunternehmen unterzeichnet ist, an den Antragsteller übermittelt.

„Die Entwicklung des Online-Services ermöglicht es unseren Verbrauchern, den Dokumentensatz für die Gasifizierung im Online-Format zusammenzustellen. Die Arbeit an der Einführung neuer Services zielt darauf ab, die Bearbeitungszeiten und die Anzahl von Besuchen in Fachbereichen des Unternehmens beim Anschluss von Investitionsbauten ans Gasverteilernetz zu reduzieren“, betonte Alexander Belousov, stellvertretender Generaldirektor für Bauwirtschaft und Investitionen der Gazprom Gazoraspredeleniye Belgorod.

Hintergrundinformation

Im Rahmen von Verträgen zum Anschluss (technologischen Anschluss) von Objekten des Investitionsbaus an Gasverteilernetze verpflichtet sich der Auftragnehmer, für den Anschluss (technologischen Anschluss) von Objekten des Investitionsbaus ans Gasverteilernetz, das sich im Besitz des Auftragnehmers aufgrund von Eigentumsrechten bzw. aus anderen rechtlichen Gründen befindet, zu sorgen, wobei die Höchstlast (der Gasverbrauch pro Stunde) von Gasanlagen berücksichtigt wird.

Der Antragsteller verpflichtet sich, für die Bereitschaft des jeweiligen Objektes des Investitionsbaus für den Anschluss (technologischen Anschluss) in den Grenzen der in seinem Besitz befindlichen Liegenschaft zu sorgen.

 

Weitere Artikel zum Thema