Dividendenpolitik der PAO Gazprom

Die Dividendenpolitik der offenen Aktiengesellschaft Gazprom (seit dem 17. Juli 2015 – PAO Gazprom) wurde 2010 in der neuen Fassung gebilligt. Dieses Dokument wurde aufgesetzt unter Berücksichtigung des aktuellen Geschäftsumfeldes des Konzerns, insbesondere seiner Beteiligung am Aktienkapital der größten börsennotierten Öl- und Elektrizitätsgesellschaften. Die derzeitige ebenso wie die frühere Dividendenpolitik zielt darauf ab, dass die Berechnung der Dividendenausschüttungen für die Aktionäre transparenter und deren Niveau absehbarer wird.

Die neue Dividendenpolitik macht die Ansätze bei der Dividendenberechnung verständlicher. Durch die Erhöhung des maximal möglichen Niveaus der Dividendenausschüttungen von 30 auf 35 Prozent bietet sie Chancen für eine größere Beteiligung am Gewinn von Gazprom.

Die Neufassung der Dividendenpolitik ermöglichte es, das Verhältnis zwischen Investitionen des Konzerns und Erträgen der Aktionäre zu optimieren.

Allgemeine Bestimmungen

Diese Dividendenpolitik wurde nach Maßgabe geltenden russischen Rechts, des Corporate Governance Kodex, der von der Föderalen Kommission für den Wertpapiermarkt Russlands empfohlen wurde, nach Maßgabe der Satzung der PAO Gazprom sowie der unternehmensinternen Dokumente der PAO Gazprom (nachstehend – Gesellschaft) erstellt.

Diese Dividendenpolitik definiert die Prinzipien, an die sich der Aufsichtsrat der PAO Gazprom hält, wenn er Empfehlungen für die Hauptversammlung der Gesellschaft bei der Beschlussfassung über Gewinnverteilung, unter anderem über Dividendenausschüttung vorbereitet.

Bei der Vorbereitung von Empfehlungen geht der Aufsichtsrat der PAO Gazprom von den Zielen aus, die Rechte der Aktionäre der Gesellschaft zu wahren und deren Erträge sowohl durch die Dividendenausschüttung als auch durch die Steigerung der Kapitalisierung der Gesellschaft zu erhöhen.

Begriffe und Definitionen

Für Zwecke dieser Dividendenpolitik werden nachstehende Begriffe und Definitionen verwendet:

Dividenden – ein Teil des Nettogewinns der Gesellschaft gemäß Ergebnissen des Berichtsjahres, der aufgrund des Beschlusses der Hauptversammlung zugunsten der Aktionäre verteilt wird;

Kapitalisierung – Marktpreis des Aktienkapitals der Gesellschaft, der dem Preis der Stammaktien der Gesellschaft, die an der MICEX-RTS gehandelt werden, multipliziert mit der Zahl der emittierten Aktien der Gesellschaft, entspricht;

Rückstellungen – Teil des Gesellschaftsvermögens, der für die Deckung von Verlusten, die Tilgung von Verschuldungen und den Rückkauf von Aktien der Gesellschaft bestimmt ist, sofern andere Mittel fehlen. Rückstellungen werden nach Maßgabe des Föderalen Gesetzes „Über Aktiengesellschaften“ und der Gesellschaftssatzung gebildet.

Ansätze bei der Dividendenberechnung

Der Dividendenbetrag wird berechnet ausgehend vom Betrag des Nettogewinns der Gesellschaft, der im Jahresabschluss der Gesellschaft, aufgesetzt nach Maßgabe russischen Rechts, ausgewiesen ist.

Bei Berechnung des Dividendenbetrags sind folgende Ansätze zu beachten:

  • Transparenz des Mechanismus für die Ermittlung des Dividendenbetrags;
  • Ausgewogenheit kurzfristiger (Einnahme von Erträgen) und langfristiger (Entwicklung der Gesellschaft) Interessen der Aktionäre;
  • Motivation, die Kapitalisierung und Attraktivität der Gesellschaft für Investoren zu steigern.

Verfahrensweise bei der Berechnung des Dividendenbetrags

Die in diesem Abschnitt festgelegte Berechnung des Dividendenbetrags ermöglicht es, für die Dividendenausschüttung zwischen 17,5 und 35 Prozent des Nettogewinns der Gesellschaft bereitzustellen, vorausgesetzt, dass die Rückstellungen nach Maßgabe der Gesellschaftssatzung vollumfänglich gebildet sind.

Die Berechnung des Dividendenbetrags wird in nachstehender Reihenfolge vorgenommen:

  • Ein Teil des Nettogewinns wird für die Bildung der Rückstellungen nach Maßgabe der Gesellschaftssatzung abgeführt. Der Nettogewinn wird den Rückstellungen nicht mehr zugeteilt, sobald sie den Betrag erreicht haben, der in der Gesellschaftssatzung bestimmt ist.
  • Ein Teil des Nettogewinns in Höhe von 10 Prozent wird für die Dividendenausschüttung bereitgestellt.
  • Bis zu 75 Prozent, jedoch mindestens 40 Prozent des Nettogewinns, werden für Investitionszwecke der Gesellschaft reserviert;
  • Ein Teil des Nettogewinns, der nach den unter Ziffer 4.2.1 – 4.2.3 benannten Abführungen verbleibt, wird für die Dividendenausschüttung und die Reservierung für Investitionszwecke zu gleichen Teilen bereitgestellt.

Der Nettogewinnbetrag, aus dem der Dividendenbetrag gemäß Ziffer 4.2 berechnet wird, kann um die Wertberichtigung der Finanzanlagen und von ihrem wirtschaftlichen Inhalt her ähnliche Fakten der Geschäftstätigkeit der PAO Gazprom korrigiert (herabgesetzt) werden. Es wird vorgeschlagen, einen Teil des Gewinns, um den diese Korrektur erfolgt ist, der Gesellschaft zur Verfügung zu stellen. Bei Abgang wertberichtigter Aktiva, bei Abwertung von Aktiva sowie bei anderen vom wirtschaftlichen Inhalt her ähnlichen Fakten der Geschäftstätigkeit können Mittel, die dem Teil des Gewinns, über den die Gesellschaft verfügt, entsprechen, bei der Berechnung des Dividendenbetrags im Sinne von Ziffer 4.2 berücksichtigt werden.

Verfahrensweise bei der Vorbereitung des Beschlusses über die Dividendenausschüttung

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft legt der Hauptversammlung Empfehlungen zum Dividendenbetrag für die Beschlussfassung über die Dividendenausschüttung vor.

Bei der Vorbereitung von Empfehlungen werden Regelungen geltenden russischen Rechts berücksichtigt, die lauten, dass:

  • der von der Hauptversammlung beschlossene Dividendenbetrag den vom Aufsichtsrat der Gesellschaft empfohlenen Betrag nicht übersteigen darf;
  • die Hauptversammlung beschließen darf, dass Dividenden nicht ausgezahlt werden.

Form und Fristen für die Dividendenausschüttung

Nach Maßgabe der Gesellschaftssatzung werden Dividenden in Geldform ausgezahlt.

Die Dividenden werden zu einem Termin ausgezahlt, der im Beschluss der Hauptversammlung der Gesellschaft bestimmt ist. Diese Frist kann nicht später, als zum Jahresende, in dem dieser Beschluss ergangen ist, ablaufen.

Offenlegung von Informationen

Die Gesellschaft stellt diese Dividendenpolitik sowie deren Abänderungen ins Internet auf der Website der PAO Gazprom unter www.gazprom.ru.