Energieeffizienzmanagementsystem erhielt den ersten Preis im Bereich Wissenschaft und Technik

PRESSEMITTEILUNG

Dmitry Lyugai

In der Vorstandssitzung der PAO Gazprom wurden Preisträger des Konzerns auf dem Gebiet der Wissenschaft und Technik 2017 ausgezeichnet. Während der Auszeichnung wurde hervorgehoben, dass der gesamte Wirtschaftseffekt durch die Anwendung der Ergebnisse von Studien, die mit diesem Preis geehrt worden sind, unter anderem durch den Effekt der Importsubstitution, sich auf mehr als 18 Milliarden Rubel beläuft.

Der Sieg im Wettbewerb wurde der Studie „Unternehmenssystem der PAO Gazprom für Management im Bereich Energieeffizienz und Treibhausgasemissionen“ zugesprochen. Sie wurde von Gazprom VNIIGAZ präsentiert. Dieses System bietet eine komplexe Lösung für die Reduzierung von Energiekosten für technologische Zwecke und für die Minderung von Treibhausgasemissionen. Der Wirtschaftseffekt durch die Anwendung von Ergebnissen dieser Studie betrug 2011–2016 bei der PAO Gazprom 11,6 Milliarden Rubel.

Auszeichnung der Sieger beim Preis der PAO Gazprom im Bereich Wissenschaft und Technik 2017
Auszeichnung der Sieger beim Preis der PAO Gazprom im Bereich Wissenschaft und Technik 2017

Sergey Khomyakov (rechts) gratulierte dem Generaldirektor der Gazprom VNIIGAZ, Dmitry Lyugai, zum Gewinn des Wettbewerbs

Auf Rang zwei liegt die Studie „Hochauflösende Technologie bei der technischen Diagnostik von Fördersonden“. Sie wurde von Gazprom Georesource präsentiert.

Auszeichnung der Sieger beim Preis der PAO Gazprom im Bereich Wissenschaft und Technik 2017
Auszeichnung der Sieger beim Preis der PAO Gazprom im Bereich Wissenschaft und Technik 2017

Sergey Khomyakov (links) gratulierte dem Generaldirektor der Gazprom Georesource, Alexander Chernov, zur Auszeichnung

Ausgezeichnet wurden auch Autorenteams folgender Studien:

„Entwicklung und Einführung aussichtsreicher Technologien für Belastungsproben, Trockenlegung von Hohlräumen und Inbetriebnahme von Gaspipelines der PAO Gazprom“, präsentiert von Orgenergogaz;

Auszeichnung der Sieger beim Preis der PAO Gazprom im Bereich Wissenschaft und Technik 2017
Auszeichnung der Sieger beim Preis der PAO Gazprom im Bereich Wissenschaft und Technik 2017

Sergey Khomyakov (links) gratulierte dem Generaldirektor der Orgenergogaz, Boris Zhitomirsky, zur Auszeichnung

„Entwicklung, Fertigung und Einführung von Versuchsmustern des automatischen Leitsystems für die Gasverdichteranlage Kvant-R, des automatischen Leitsystems für den technologischen Prozess der Verdichterhalle RIUS-R und des Systems der Brandschutzautomatik und Kontrolle der Gasbelastung PK VEGA-R auf der Basis russischer Software und Hardware“, präsentiert von Gazprom Transgaz Moscow;

Auszeichnung der Sieger beim Preis der PAO Gazprom im Bereich Wissenschaft und Technik 2017
Auszeichnung der Sieger beim Preis der PAO Gazprom im Bereich Wissenschaft und Technik 2017

Sergey Khomyakov (rechts) gratulierte dem Generaldirektor der Gazprom Transgaz Moscow, Alexander Babakov, zur Auszeichnung

„Entwicklung und Einführung heimischer Ausrüstung an Objekten der Gaskondensatlagerstätte Astrachanskoje“, präsentiert von Gazprom Dobycha Astrakhan;

Auszeichnung der Sieger beim Preis der PAO Gazprom im Bereich Wissenschaft und Technik 2017
Auszeichnung der Sieger beim Preis der PAO Gazprom im Bereich Wissenschaft und Technik 2017

Sergey Khomyakov (links) gratulierte dem Generaldirektor der Gazprom Dobycha Astrakhan, Andrey Melnichenko, zur Auszeichnung

„Planung und Errichtung eines Komplexes für kontaktlose Diagnostik von Feldrohrleitungen für deren vordringliche Instandsetzung“, präsentiert von Gazprom Neft;

Auszeichnung der Sieger beim Preis der PAO Gazprom im Bereich Wissenschaft und Technik 2017
Auszeichnung der Sieger beim Preis der PAO Gazprom im Bereich Wissenschaft und Technik 2017

Sergey Khomyakov (rechts) gratulierte dem Leiter der Abteilung Neue Technologien bei der Gazpromneft STC, Denis Prokofiev, zur Auszeichnung

„Methodik und Software für die Ermittlung des Kostenlimits in Vorstudien für Investitionen“, präsentiert von NIIgazeconomika.

Auszeichnung der Sieger beim Preis der PAO Gazprom im Bereich Wissenschaft und Technik 2017
Auszeichnung der Sieger beim Preis der PAO Gazprom im Bereich Wissenschaft und Technik 2017

Sergey Khomyakov (links) gratulierte dem Generaldirektor der NIIgazeconomika, Nikolai Kislenko, zur Auszeichnung

Hintergrundinformation

Der Preis der PAO Gazprom im Bereich Wissenschaft und Technik wird seit 1998 verliehen. Dieser Preis ist ein wichtiges Element der unternehmensinternen wissenschaftlich-technischen Politik, die darauf ausgerichtet ist, den Einsatz von Innovationen für die Tätigkeit des Konzerns zu fördern und dessen technologischen Vorsprung im weltweiten Energiegeschäft sicherzustellen.

2017 reichten Tochtergesellschaften der PAO Gazprom 23 Studien für den Wettbewerb ein. An diesen Studien wirkten insgesamt 188 Autoren mit.

Die präsentierten Studien wurden von einem Expertenteam bewertet, dem Fachkräfte der PAO Gazprom und deren Tochtergesellschaften angehörten. Die Experten bewerteten unter anderem Folgendes: Aktualität, Neuartigkeit und wissenschaftlich-technisches Niveau (wissenschaftlicher Inhalt) der Entwicklungen, Anwendungsbereich, Ausmaß und wirtschaftliche Effizienz von deren Anwendung bei der PAO Gazprom, Möglichkeiten für deren Kommerzialisierung und Schutzfähigkeit, Anwendungsgrad heimischer Materialien, Technologien und Anlagen.

 

Weitere Artikel zum Thema