Gazprom und Mitsui besprachen Fragen der Zusammenarbeit im LNG-Bereich

PRESSEMITTEILUNG

Heute fand in Moskau ein Arbeitstreffen zwischen dem Vorstandsvorsitzenden der PAO Gazprom, Alexey Miller, und dem Representative Director und CEO der Mitsui & Co., Ltd., Tatsuo Yasunaga, statt.

Während des Treffens wurden Fragen laufender und zukünftiger Kooperation beider Konzerne erörtert. Insbesondere besprachen die Parteien den Arbeitsverlauf im Rahmen des Projekts für Bau der dritten technologischen Ausbaustufe des LNG-Werkes von Sachalin II sowie Pläne für Zusammenarbeit auf dem Gebiet klein- und mitteltonnagiger LNG-Lieferungen.

Hintergrundinformation

Der japanische Konzern Mitsui & Co., Ltd. (Mitsui) befasst sich mit Förderung, Handel, Verteilung und Verarbeitung sämtlicher Arten von Produkten der Energiebranche in Japan und im Ausland und übt Finanztätigkeiten aus.

Gazprom und Mitsui sind Geschäftspartner im Projekt Sachalin II, in dessen Rahmen der in Russland einzige Betrieb für LNG-Herstellung arbeitet. Betreiber von Sachalin II ist die Sakhalin Energy Investment Company Ltd., an der Gazprom mit 50 Prozent plus eine Aktie, Shell mit 27,5 Prozent minus eine Aktie, Mitsui mit 12,5 Prozent und Mitsubishi mit 10 Prozent beteiligt sind.

Im Dezember 2016 unterzeichneten Gazprom und Mitsui ein Abkommen über strategische Zusammenarbeit, im September 2017 wurde ein Rahmenabkommen zu klein- und mitteltonnagigen LNG-Lieferungen abgeschlossen.

 

Weitere Artikel zum Thema