Alexey Miller hielt die Sitzung des Präsidiums und die XXI. Vollversammlung des International Business Congress ab

PRESSEMITTEILUNG

Heute fanden in Neu-Delhi (Republik Indien) die XXXVIII. Sitzung des Präsidiums des International Business Congress (IBC) und die XXI. Vollversammlung des Kongresses statt, geleitet vom Vorstandsvorsitzenden der PAO Gazprom und Präsidenten des IBC, Alexey Miller.

Alexey Miller (Mitte) hielt die Sitzung des Präsidiums und die XXI. Vollversammlung des International Business Congress ab
Alexey Miller (Mitte) hielt die Sitzung des Präsidiums und die XXI. Vollversammlung des International Business Congress ab

Alexey Miller (Mitte) bei der Sitzung des Präsidiums des IBC

An der Vollversammlung nahmen der Minister für Handel, Industrie und zivile Luftfahrt der Republik Indien, Suresh Prabhu, und der CEO der NITI Aayog (National Institution for Transforming India), Amitabh Kant, teil.

Die Kongressteilnehmer prüften Arbeitsergebnisse des IBC und billigten die Tätigkeit des Präsidiums und Vorstandes des IBC im Jahr 2017. Sitzungen von Arbeitsausschüssen wurden abgehalten.

Im Rahmen der Sitzung wurden der Vorstand und das Präsidium des IBC gewählt. Zum Präsidenten des Kongresses wurde Alexey Miller und zum Vizepräsidenten wurde Klaus Schäfer, der CEO der Uniper SE, wiedergewählt.

Ins Präsidium wurden neu gewählt: das Vorstandsmitglied der Linde AG, Christian Bruch, der Repräsentant von Shell in Russland, Cederic Cremers, der Vorsitzende der Srei Infrastructure Finance Ltd, Hemant Kanoria, der stellvertretende CEO der Sumitomo Mitsui Banking Corporation Europe Ltd, Masaki Kambayashi, der Generaldirektor der Aktiengesellschaft EuroChem, Igor Nechaev, und der Generaldirektor der IFC Metropol, Mikhail Slipenchuk.

Es wurde beschlossen, dass die nächste ordentliche Vollversammlung des Kongresses 2019 in Deutschland abgehalten wird.

Während des Kongresses fand ein Arbeitstreffen zwischen Alexey Miller und dem Vorsitzenden der Srei (Indien), Hemant Kanoria, statt. Die Partner diskutierten über Entwicklungsperspektiven ihrer Zusammenarbeit in der Öl- und Gasbranche.

Während des IBC fand ein Arbeitstreffen zwischen Alexey Miller (links) und dem Vorsitzenden der Srei (Indien), Hemant Kanoria (Mitte), statt
Während des IBC fand ein Arbeitstreffen zwischen Alexey Miller (links) und dem Vorsitzenden der Srei (Indien), Hemant Kanoria (Mitte), statt

Alexey Miller (links) und Hemant Kanoria (Mitte)

„Vor dem Hintergrund bestehender ökologischer Probleme kann die Steigerung des Anteils des ‚blauen Brennstoffs‘ im Energiemix Indiens zweifellos eine Schlüsselrolle spielen. Wir sehen, dass Erdgas in Indien große Perspektiven in den verschiedensten Einsatzbereichen hat, die Möglichkeiten für eine Entwicklung der Partnerschaft zwischen Gazprom und indischen Unternehmen bieten“, sagte Alexey Miller.

Hintergrundinformation

International Business Congress (IBC) ist eine internationale nichtstaatliche und nichtkommerzielle Organisation mit 123 Mitgliedern, darunter Gazprom, CNPC, Deutsche Bank, ENGIE, ExxonMobil, Gasunie, J.P. Morgan Bank International, KPMG, Mitsubishi, Mizuho Bank, Sakhalin Energy, Schneider Electric, Shell, Siemens, Srbijagas, Srei Infrastructure Finance Ltd, Statoil, Sumitomo Mitsui Banking Corporation, Total, Uniper, Wintershall u. a.

Oberstes Organ des IBC ist die Vollversammlung. Die Leitung der Organisation obliegt dem Präsidium aus 50 Mitgliedern. Für Entscheidungen in operativen Angelegenheiten ist der Vorstand aus neun Mitgliedern zuständig.

Der Kongress widmet sich praktischen Aspekten wirtschaftlicher Zusammenarbeit wie auch der Ausarbeitung von Vorschlägen zur Beseitigung von Hindernissen und Schaffung günstiger Voraussetzungen für wirksame und gefahrenfreie geschäftliche Tätigkeit. Praktische Arbeit des IBC erfolgt in acht Arbeitsausschüssen: Energiewirtschaft; Industrie, Innovationen und perspektivische Entwicklung; Gesetzgebung, Banken, Finanzen; Information und Kommunikation; Ökologie und Gesundheitswesen; Moderne Technologien und aussichtsreiche Projekte der Öl- und Gaswirtschaft; Human Resources, Bildung, Wissenschaft sowie Business Security.

Srei ist eine marktführende indische Unternehmensgruppe, die sich mit der Finanzierung von Infrastrukturprojekten befasst.

 

Weitere Artikel zum Thema