Gazprom wird 2018 weiter die Kosten effizient optimieren

PRESSEMITTEILUNG

Der Aufsichtsrat der PAO Gazprom nahm Informationen über die Anstrengungen der Gazprom-Gruppe zur Optimierung (Reduzierung) der Kosten im Jahr 2018 zur Kenntnis.

Betont wurde, dass Gazprom seit vielen Jahren eine komplexe Vorgehensweise zur Reduzierung der Kosten verwendet. Diese Arbeit erfolgt in mehreren Hauptrichtungen.

Eine von ihnen ist die Kostenoptimierung in der Phase der Haushaltsplanung, darunter durch die Suche nach zusätzlichen Möglichkeiten für eine Kostenreduzierung. Die konservative Vorgehensweise hinsichtlich der Haushaltsplanung sichert dem Konzern ein minimales Wachstumstempo der Kosten und eine große finanzielle Stabilität.

Im Rahmen der Gestaltung des Investitionsprogramms bewertet Gazprom sorgfältig die wirtschaftliche Effizienz der Projekte und den ursprünglichen Bedarf an Investitionen. Das Investitionsportfolio wird so strukturiert, dass eine rechtzeitige Realisierung aller wichtigsten Projekte und eine zuverlässige Gasversorgung während der Winterperiode bei Spitzennachfrage gewährleistet werden.

Eine zusätzliche signifikante Einsparung erzielen Gazprom und deren Tochtergesellschaften durch eine Kostenoptimierung entsprechend den Tätigkeitsbereichen. Gegenwärtig wird in Gazprom das Programm zur Steigerung der operativen Effizienz und Kostenreduzierung für das Jahr 2018 umgesetzt. Es enthält eine Liste konkreter Maßnahmen in solchen Bereichen wie Projektierungs- und Entwicklungsarbeiten, Optimierung von nicht zum Kerngeschäft gehörendem Vermögen, Energieeinsparung und Steigerung der Energieeffizienz sowie Einkaufstätigkeit.

Der Planung und Durchführung der Beschaffung der Gazprom-Gruppe wird besonderes Augenmerk geschenkt. Jede Etappe dieses Prozesses wird sorgfältig analysiert und kontrolliert – von der Bestimmung des Bedarfs an Waren, Arbeiten und Leistungen bis zur Umsetzung der Verträge. Das erlaubt, zusätzliche Reserven für eine Kostenreduzierung sowohl hinsichtlich der laufenden Ausgaben als auch hinsichtlich der Investitionsvorhaben von Gazprom aufzuspüren.

Der Vorstand wurde damit beauftragt, die Arbeit zur Realisierung der Maßnahmen zur Kostenoptimierung im Jahr 2018 fortzusetzen und den Aufsichtsrat über deren Ergebnisse im 2. Quartal 2019 zu informieren.

 

 

Weitere Artikel zum Thema