Gazprom und CNPC behandelten einen breiten Themenkreis in Bezug auf ihre Zusammenarbeit in der Gasbranche

PRESSEMITTEILUNG

Heute fand in Peking ein Arbeitstreffen zwischen dem Vorstandsvorsitzenden der PAO Gazprom, Alexey Miller, und dem Vorsitzenden des Board of Directors der CNPC, Wang Yilin, statt.

Die Teilnehmer des Treffens behandelten einen breiten Themenkreis in Bezug auf ihre Zusammenarbeit in der Gasbranche. Unter anderem kam der derzeitige Stand des Projekts zu Gaslieferungen über die Ostroute – Power of Siberia – zur Sprache. Festgestellt wurde, dass dieses Projekt streng nach genehmigtem Zeitplan umgesetzt wird. Derzeit ist der lineare Teil des Pipelineabschnitts von der Lagerstätte Tschajandinskoje bis zur chinesischen Grenze zu 84,4 Prozent (über 1.820 Kilometer) fertiggestellt. Der Vortrieb des zweiten Tunnels für die Flussunterquerung des grenzüberschreitenden Abschnitts der Power of Siberia durch den Amur ist abgeschlossen.

Gazprom und CNPC behandelten einen breiten Themenkreis in Bezug auf ihre Zusammenarbeit in der Gasbranche
Gazprom und CNPC behandelten einen breiten Themenkreis in Bezug auf ihre Zusammenarbeit in der Gasbranche

Vortrieb des zweiten Tunnels durch den Amur ist abgeschlossen

Die Partner besprachen geschäftliche und technische Aspekte von Gaslieferungen aus dem russischen Fernen Osten nach China.

Gazprom und CNPC behandelten einen breiten Themenkreis in Bezug auf ihre Zusammenarbeit in der Gasbranche
Gazprom und CNPC behandelten einen breiten Themenkreis in Bezug auf ihre Zusammenarbeit in der Gasbranche

Zweiter Tunnel durch den Amur

Besonderes Augenmerk galt der gemeinsamen Arbeit auf dem Gebiet der unterirdischen Gasspeicherung, der Förderung der Verwendung von Erdgas als Kraftstoff und der Stromerzeug aus Gas.

Aufgrund von Ergebnissen dieses Treffens unterzeichneten Alexey Miller und Wang Yilin eine Zusatzvereinbarung zum Abkommen über Zusammenarbeit auf dem Gebiet der gegenseitigen Anerkennung von Standards bei der Konformitätsbewertung, das am 7. November 2016 abgeschlossen worden war. Dieses Dokument setzt eine Regelung von Bestimmungen und Mechanismen für die gemeinsame Anerkennung von Testergebnissen der Produkte voraus, die für beide Konzerne von gegenseitigem Interesse sind.

Gazprom und CNPC behandelten einen breiten Themenkreis in Bezug auf ihre Zusammenarbeit in der Gasbranche
Gazprom und CNPC behandelten einen breiten Themenkreis in Bezug auf ihre Zusammenarbeit in der Gasbranche

Erschließung der Gasressourcen und Aufbau des Gastransportsystems im Osten Russlands

Hintergrundinformation

Die staatliche Öl- und Gasgesellschaft CNPC ist Hauptpartner der Gazprom in China.

Am 21. Mai 2014 unterzeichneten Gazprom und CNPC einen 30-jährigen Kaufvertrag für russische Gaslieferungen über die Ostroute (Gaspipeline Power of Siberia). Das Dokument sieht Lieferungen von 38 Milliarden Kubikmetern Gas pro Jahr nach China vor.

2015 unterzeichneten Gazprom und CNPC ein Memorandum of Understanding zum Projekt für Pipeline-Lieferungen von Erdgas aus dem russischen Fernen Osten nach China.

2016 unterzeichneten Gazprom und CNPC ein Memorandum of Understanding im Bereich unterirdischer Gasspeicherung und Stromerzeugung aus Gas in der VR China, ein Memorandum zur Prüfung von Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit im Bereich Erdgaskraftstoff und ein Abkommen über Zusammenarbeit auf dem Gebiet der gegenseitigen Anerkennung von Standards bei der Konformitätsbewertung.

Im Juli 2017 unterzeichneten Gazprom und CNPC eine Zusatzvereinbarung zum Kaufvertrag für Erdgas über die Ostroute, den die Parteien 2014 abgeschlossen hatten. Gemäß diesem Dokument starten die Lieferungen am 20. Dezember 2019.

Im Dezember 2017 unterzeichneten Gazprom und CNPC eine Grundsatzvereinbarung zu Erdgaslieferungen aus dem Fernen Osten Russlands nach China.

 

Weitere Artikel zum Thema