211 Länder und Regionen nahmen am Sechsten Internationalen Kinderforum Football for Friendship teil

 

PRESSEMITTEILUNG

Gestern fand in Moskau das Internationale Kinderforum im Rahmen der Sechsten Saison des internationalen sozialen Kinderprogramms Football for Friendship statt. Veranstalter ist die PAO Gazprom, offizieller Partner der FIFA und der FIFA Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland™.

Die sechste Saison des Programms ist von ihren Ausmaßen her einzigartig: Sie versammelte Teilnehmer aus 211 Ländern und Regionen der Welt, die Asien, Afrika, Australien und Ozeanien, Europa, Nordamerika und Südamerika vertreten.

Am Forum nahmen 1.500 Kinder sowie deren Begleitpersonen teil. Die Gesamtzahl der Teilnehmer und Gäste lag bei ca. 5.000 Personen. Während der Veranstaltung traten Jungen und Mädchen, unter anderem mit Behinderungen an, die als Junge Fußballer, Junge Journalisten und Junge Trainer am Programm teilnahmen. Sie alle einte eine Mission: die Förderung allgemeinmenschlicher Werte wie Freundschaft, Gleichberechtigung, Gerechtigkeit, Gesundheit, Frieden, Treue, Sieg, Traditionen und Ehre.

Ehrengäste der Veranstaltung waren Vertreter der Regierung der Russischen Föderation, des Olympischen Komitees Russlands, der FIFA, Vorsitzende von Fußballverbänden, Fußballstars, Olympia- und Paralympics-Sieger und Personen des öffentlichen Lebens. Iker Casillas, spanischer Fußballer, Torwart und Mannschaftskapitän des FC Porto, wandte sich an die jungen Teilnehmer mit einem Grußwort. Mit den Kindern beschäftigten sich Alexander Kerzhakov, Cheftrainer der russischen Junior-Nationalmannschaft, der syrische Fußballer Firas Al Khatib sowie Prinz Abdulrahman Bin Ibrahim Al-Sayar, Geschäftsführer der Saudi Arabian Football Federation.

In Moskau fand das Internationale Kinderforum im Rahmen der Sechsten Saison des internationalen sozialen Kinderprogramms Football for Friendship veranstaltet von der PAO Gazprom, offizieller Partner der FIFA und der FIFA Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland™, statt
In Moskau fand das Internationale Kinderforum im Rahmen der Sechsten Saison des internationalen sozialen Kinderprogramms Football for Friendship veranstaltet von der PAO Gazprom, offizieller Partner der FIFA und der FIFA Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland™, statt

Viktor Zubkov, Olga Golodets und Iker Casillas

Vizeministerpräsidentin der Russischen Föderation Olga Golodets verlas das Grußwort  des Präsidenten der Russischen Föderation Vladimir Putin an die Teilnehmer des Forums. In der Ansprache heißt es unter anderem: „Ich bin überzeugt, dass solche großangelegten Initiativen wie das Projekt Football for Friendship eine wichtige Mission erfüllen. Sie fördern den Kinder- und Jugendsport, dienen der Durchsetzung von Werten einer gesunden und aktiven Lebensweise und erziehen bei Kindern Respekt gegenüber Vertretern verschiedener Nationalitäten und Kulturen.“

Das Forum wurde vom Aufsichtsratsvorsitzenden der PAO Gazprom Viktor Zubkov eröffnet.

„Gazprom als eines der sozial engagiertesten Unternehmen in der Welt unterstützte schon immer die Entwicklung des Kindersports. Fußball, der zu Recht als eine der weltweit populärsten und massenhaftesten Sportarten gilt, ist am besten dazu geeignet, Menschen, die verschiedene Sprachen sprechen, um der Werte willen zu vereinen, die jedem Menschen auf unserem Planeten verständlich sind. In erster Linie sind das Frieden, Gleichheit und Freundschaft. Kindern bietet das vor allem die Möglichkeit, neue Freunde zu finden: gemeinsam zu lernen, sich zu entwickeln und Erfolge im Sport zu erzielen. Heute nehmen an unserem Forum Kinder aus 211 Ländern und Regionen der Welt teil. Gegenüber dem Jahr 2013, als wir das Programm Football for Friendship gestartet haben, hat sich die Geographie dieser Veranstaltung ums 26-fache erweitert. In den vergangenen fünf Jahren nahmen an diesem Programm mehr als 4.000 Jugendliche teil. Insgesamt liegt die Zahl von Sympathisanten des Projekts bei mehr als 3 Millionen Menschen“, sagte Viktor Zubkov.

Auf dem Forum wurde der Sieger in der Kinderabstimmung bekannt gegeben, der in diesem Jahr den Hauptpreis des Programms – den Pokal der neun Werte davontrug. Die jungen Teilnehmer des Football for Friendship wählten unter 32 Nationalmannschaften, die an der Fußball-WM teilnehmen, die Nationalmannschaft von Brasilien als Team, das den Werten des Programms am meisten entspricht. Zu den drei Favoriten gehören auch die russische und die deutsche Nationalmannschaft.

Während der gesamten Finalveranstaltungen, die vom 8. bis 15. Juni stattfanden, starteten ökologische Freundschaftsrouten: 4 gasbetriebene Busse fuhren an der Spitze von Fahrzeugen, die internationale Delegationen beförderten. Die zunehmende Anzahl von gasbetriebenen Fahrzeugen trägt erheblich dazu bei, die Luftverschmutzung zu reduzieren.

2018 wurde traditionsgemäß der Internationale Fußball- und Freundschaftstag gefeiert. Am 25. April fanden auf allen Kontinenten und in 180 Städten der Welt Feierlichkeiten statt, die der Förderung von Freundschaft, gegenseitigem Respekt und gesunder Lebensweise gewidmet waren. Zehntausende Kinder und Erwachsene nahmen an Freundschaftsspielen, offenen Trainings, Flashmobs und Sportfesten teil. Dort konnte jeder, der die wichtigsten allgemeinmenschlichen Werte teilt, sich das offizielle Symbol des Programms ummachen – das Freundschaftsarmband. Die Teilnehmer wurden in aller Welt von bekannten Fußballern, Trainern, Fernsehmoderatoren und Künstlern sowie von Vertretern staatlicher Strukturen unterstützt.

In Moskau fand das Internationale Kinderforum im Rahmen der Sechsten Saison des internationalen sozialen Kinderprogramms Football for Friendship veranstaltet von der PAO Gazprom, offizieller Partner der FIFA und der FIFA Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland™, statt
In Moskau fand das Internationale Kinderforum im Rahmen der Sechsten Saison des internationalen sozialen Kinderprogramms Football for Friendship veranstaltet von der PAO Gazprom, offizieller Partner der FIFA und der FIFA Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland™, statt

Viktor Zubkov hat das Freundschaftsarmband umgebunden bekommen

Sämtliche Finalveranstaltungen der Sechsten Saison wurden von Jungen Journalisten des Internationalen Kinderpressezentrums des Programms moderiert. Während der Vorbereitung auf die WM und das Forum nahmen Kinder und Erwachsene aus aller Welt an der Arbeit des dreitätigen Internationalen Freundschaftslagers in Moskau teil.

Alle jungen Teilnehmer des Programms Football for Friendship besuchten das Eröffnungsspiel der FIFA Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland™.

Hintergrundinformation

Das Internationale Kindersozialprogramm Football for Friendship wird von der PAO Gazprom seit 2013 umgesetzt.

Das Ziel des Programms ist die Förderung des Kinderfußballs, Erziehung von Toleranz und Achtung gegenüber verschiedenen Kulturen und Nationen bei Kindern aus verschiedenen Ländern. Die Schlüsselwerte, die von den Teilnehmern unterstützt und gefördert werden, sind Freundschaft, Gleichberechtigung, Gerechtigkeit, Gesundheit, Frieden, Treue, Sieg, Traditionen und Ehre.

Die Hauptveranstaltung des Programms ist das alljährliche Internationale Kinderforum Football for Friendship, zu dem junge Fußballer aus der ganzen Welt zusammenkommen und mit Medienvertretern und berühmten Fußballern Fragen zur Bewahrung ethischer Werte in der ganzen Welt diskutieren.

Ein Sonderpreis des Programms Football for Friendship ist der Pokal der neun Werte. Diese in ihrer Art einmalige Trophäe wird jedes Jahr einem Profi-Fußballklub für Mitwirkung an sozialen Initiativen verliehen, mit denen die Werte dieses Projekts in die Tat umgesetzt werden. Der Sieger wird von jungen Projekt-Botschaftern durch Abstimmung in allen Teilnehmerländern des Projekts Football for Friendship bestimmt.

Tausende Teilnehmer aus der ganzen Welt schließen sich jedes Jahr dem Projekt neu an. Seit Beginn des Projekts hat sich seine geographische Reichweite wesentlich vergrößert – von 8 Ländern im Jahre 2013 auf 211 Länder im Jahr 2018. Hunderte junge Fußballer sind in ihren Ländern zu Botschaftern der Bewegung Football for Friendship und ihrer Werte geworden. Das Symbol des Projekts Football for Friendship ist ein Freundschaftsarmband, welches mehr als 3 Millionen Kinder und Erwachsene auf der ganzen Welt tragen. Zu ihnen gehören berühmte Sportler, Journalisten, Künstler, Politiker und Präsidenten verschiedener Länder.

2018 wurde traditionsgemäß der Internationale Fußball- und Freundschaftstag gefeiert. Am 25. April fanden auf allen Kontinenten und in 180 Städten der Welt Feierlichkeiten statt, die der Förderung von Freundschaft, gegenseitigem Respekt und gesunder Lebensweise gewidmet waren. Zehntausende Kinder und Erwachsene nahmen an Freundschaftsspielen, offenen Trainings, Flashmobs und Sportfesten teil. Dort konnte jeder, der die wichtigsten allgemeinmenschlichen Werte teilt, sich das offizielle Symbol des Programms ummachen – das Freundschaftsarmband. Die Teilnehmer wurden in aller Welt von bekannten Fußballern, Trainern, Fernsehmoderatoren und Künstlern sowie von Vertretern staatlicher Strukturen unterstützt.

Zu Beginn der Sechsten Saison des Programms wurden aufgrund von Ergebnissen der Offenen Auslosung 32 Internationale Fußball-Auswahlmannschaften der Freundschaft gebildet, die nach seltenen und vom Aussterben bedrohten Tierarten benannt wurden. Auch wurden den Jungen Fußballern aus 211 Ländern und Regionen ihre Stellungen zugeteilt (Torwart, Abwehrspieler, Mittelfeldspieler oder Stürmer). Die Mannschaften, die nach dem Prinzip von Football for Friendship gebildet wurden, ermöglichten es Kindern verschiedener Nationalitäten und Kulturen, eine gemeinsame Sprache zu finden und zu lernen, wie man um gemeinsamer Siege willen Kompromisse eingeht.

 

Weitere Artikel zum Thema