Viktor Zubkov: Programm für den Bau von Gasbetankungsanlagen zur FIFA Fußball-WM 2018 in Russland™ ist erfüllt

PRESSEMITTEILUNG

Heute besuchte eine Gazprom-Delegation mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Viktor Zubkov an der Spitze im Rahmen eines Arbeitsbesuchs im Verwaltungsgebiet Rostow die rekonstruierte Gasbetankungsanlage in Aksai.

Eine Gazprom-Delegation mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Viktor Zubkov an der Spitze besichtigte im Rahmen eines Arbeitsbesuchs im Verwaltungsgebiet Rostow die rekonstruierte Gasbetankungsanlage in Aksai
Eine Gazprom-Delegation mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Viktor Zubkov an der Spitze besichtigte im Rahmen eines Arbeitsbesuchs im Verwaltungsgebiet Rostow die rekonstruierte Gasbetankungsanlage in Aksai

Viktor Zubkov (im Vordergrund, zweiter von links) an der rekonstruierten Gasbetankungsanlage in Aksai

Sie gehört zu den Gasbetankungsanlagen des Konzerns, an denen Fahrzeuge für die Beförderung von Teilnehmern und Gästen der FIFA Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland™ mit Erdgas betankt werden.

Erdgas ist unter allen Kraftstoffen, die im Straßenverkehr traditionell genutzt werden, der umweltfreundlichste, günstigste und sicherste. Der Einsatz von Gaskraftstoff ermöglicht es, Schadstoffemissionen zu reduzieren, was für Großstädte besonders relevant ist, sowie die Kosten für den Personen- und Güterverkehr zu senken.

Im Rahmen der Vorbereitung auf die WM leistete Gazprom umfangreiche Arbeit, um eine moderne Gasbetankungsinfrastruktur in allen elf Städten, in denen die Fußballspiele stattfinden, zu schaffen. Insgesamt waren 47 Gasbetankungsobjekte im Einsatz. Davon wurden in diesem Jahr sieben gebaut und vier rekonstruiert.

„Zur Weltmeisterschaft nahm Gazprom hier, im Verwaltungsgebiet Rostow, die Rekonstruktion von vier Tankstellen vor: zwei in Rostow am Don und je eine in Aksai und Bataisk. Die modernisierten Erdgastankstellen sorgen für die Betankung von fünfzig großen Bussen, die von der Administration des Verwaltungsgebiets für die Veranstaltung angekauft worden sind. Auch werden an ihnen gasbetriebene Taxis betankt.

Gazprom hat das Programm für den Bau und die Rekonstruktion von Gasbetankungsanlagen zu der Fußball-WM vollumfänglich erfüllt. An 47 Objekten in elf Städten, in denen die Weltmeisterschaft stattfindet, werden gasbetriebene Fahrzeuge betankt“, sagte Viktor Zubkov.

Im Rahmen der Vorbereitung auf die FIFA Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland™ leistete Gazprom umfangreiche Arbeit, um eine moderne Gasbetankungsinfrastruktur in allen elf Städten, in denen die Fußballspiele stattfinden, zu schaffen
Im Rahmen der Vorbereitung auf die FIFA Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland™ leistete Gazprom umfangreiche Arbeit, um eine moderne Gasbetankungsinfrastruktur in allen elf Städten, in denen die Fußballspiele stattfinden, zu schaffen

Rekonstruierte Gasbetankungsanlage in Rostow am Don, Wawilowa Straße 88

Weitere Artikel zum Thema