2011–2017 sparte Gazprom 18,9 Millionen Tonnen Brennstoffäquivalent an Brennstoff- und Energieressourcen ein

PRESSEMITTEILUNG

Der Vorstand der PAO Gazprom stimmte der Arbeit des Konzerns an der Steigerung der Energieeffizienz und Reduzierung von Treibhausgasemissionen zu.

In den Jahren 2011–2017 sparte Gazprom aufgrund der Umsetzung komplexer Maßnahmen im Rahmen des Konzepts zur Energieeinsparung und Steigerung der Energieeffizienz, das für die Zeit 2011–2020 gilt, 18,9 Millionen Tonnen Brennstoffäquivalent an Brennstoff- und Energieressourcen ein. Davon wurden 16,2 Milliarden Kubikmeter Erdgas und 1,85 Milliarden Kilowattstunden Strom eingespart.

Der Konzern setzt aktiv moderne Technologien und Ausrüstungen für Gasförderung und –transport ein. Dies ermöglicht es ihm, Gasmengen, die für den Eigenbedarf verwendet werden, kontinuierlich zu verringern. Laut Jahresergebnissen 2017 sind sie um 20,8 Prozent gegenüber 2011 geschrumpft.

Gegenwärtig implementiert Gazprom das Programm zur Energieeinsparung und Steigerung der Energieeffizienz für die Jahre 2018–2020. Es umfasst mehr als 2.800 Maßnahmen. Erwartungsgemäß soll die gesamte Einsparung von Brennstoff- und Energieressourcen in diesem Zeitraum mindestens 6,57 Millionen Tonnen Brennstoffäquivalent betragen.

Besonderes Augenmerk des Konzerns gilt der Minderung von Umweltauswirkungen seiner Produktionstätigkeit, insbesondere der Reduzierung von Treibhausgasemissionen. Vorabinformationen zufolge schrumpften sie 2011–2017 um mehr als 13 Prozent. Die Effizienz der Unternehmenspolitik in diesem Bereich wird von unabhängigen Experten bestätigt. So gilt Gazprom im Laufe der letzten sieben Jahre unverändert als Spitzenreiter des Energiewirtschaftssektors im russischen Rating der Investitionspartnerschaft Carbon Disclosure Project.

Zwecks weiterer Stimulierung der Energieeinsparung und Vorbereitung auf die Zertifizierung des unternehmensinternen Energiemanagementsystems wurden die jeweiligen Fachbereiche damit beauftragt, die Energiepolitik der PAO Gazprom zu konzipieren. Darüber hinaus wird für die Tochtergesellschaften ein jährlicher Wettbewerb organisiert, um das beste Unternehmen auf dem Gebiet der Energieeinsparung und Energieeffizienz zu ermitteln.

Die Frage über Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und Reduzierung von Treibhausgasemissionen wird dem Aufsichtsrat der PAO Gazprom zur Erörterung vorgelegt.

Weitere Artikel zum Thema