Gazprom und Uzbekneftegaz stellten positive Dynamik der Entwicklung ihrer Zusammenarbeit fest

PRESSEMITTEILUNG

Heute fand im Rahmen des Petersburger Internationalen Wirtschaftsforums 2018 ein Arbeitstreffen zwischen dem Vorstandsvorsitzenden der PAO Gazprom, Alexey Miller, und dem stellvertretenden Ministerpräsidenten der Republik Usbekistan und Vorstandsvorsitzenden der Aktiengesellschaft Uzbekneftegaz, Alisher Sultanov, statt.

Arbeitstreffen zwischen Alexey Miller und dem stellvertretenden Ministerpräsidenten der Republik Usbekistan und Vorstandsvorsitzenden der Aktiengesellschaft Uzbekneftegaz, Alisher Sultanov, im Rahmen des Petersburger Internationalen Wirtschaftsforums 2018
Arbeitstreffen zwischen Alexey Miller und dem stellvertretenden Ministerpräsidenten der Republik Usbekistan und Vorstandsvorsitzenden der Aktiengesellschaft Uzbekneftegaz, Alisher Sultanov, im Rahmen des Petersburger Internationalen Wirtschaftsforums 2018

Alexey Miller (Zweiter von rechts)

Die Teilnehmer des Treffens stellten eine positive Dynamik der Entwicklung ihrer Zusammenarbeit in der Gasbranche fest. Die Parteien besprachen den aktuellen Stand ihrer gemeinsamen Tätigkeit und Zukunftspläne auf dem Gebiet der Exploration und Förderung von Kohlenwasserstoffen in Usbekistan. In diesem Zusammenhang ging es unter anderem um die am Vortag unterzeichnete Zusatzvereinbarung Nr. 2 zum Abkommen über Produktionsaufteilung und Endabbau der Lagerstätte Schachpachty.

Arbeitstreffen zwischen dem stellvertretenden Ministerpräsidenten der Republik Usbekistan und Vorstandsvorsitzenden der Aktiengesellschaft Uzbekneftegaz, Alisher Sultanov, und Alexey Miller im Rahmen des Petersburger Internationalen Wirtschaftsforums 2018
Arbeitstreffen zwischen dem stellvertretenden Ministerpräsidenten der Republik Usbekistan und Vorstandsvorsitzenden der Aktiengesellschaft Uzbekneftegaz, Alisher Sultanov, und Alexey Miller im Rahmen des Petersburger Internationalen Wirtschaftsforums 2018

Alisher Sultanov (rechts)

Während des Treffens kamen auch die Fragen der Partnerschaft auf dem Gebiet der Entwicklung der usbekischen Gastransportinfrastruktur, der Untertagespeicherung in der Republik, der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit sowie der Aus- und Weiterbildung von Personal zur Sprache.

Hintergrundinformation

2017 betrugen die von Gazprom in Usbekistan angekauften Gasmengen 5,5 Milliarden Kubikmeter.

Hauptpartner von Gazprom in Usbekistan ist die Aktiengesellschaft Uzbekneftegaz (bis Juli 2017 Nationale Holdinggesellschaft Uzbekneftegaz), die sich mit Exploration, Förderung, Verarbeitung, Transport, Speicherung und Vermarktung von Erdöl und Gas befasst.

2006 unterzeichneten Gazprom und Uzbekneftegaz ein Grundsatzabkommen zur geologischen Untersuchung von Bodenschätzen der Investitionsblöcke in der Region Ustjurt der Republik.

2017 wurde ein Abkommen über strategische Zusammenarbeit zwischen Gazprom und Uzbekneftegaz unterzeichnet.

Am 25. Mai 2018 unterzeichneten Gazprom und Uzbekneftegaz die Zusatzvereinbarung Nr. 2 zum Abkommen über Produktionsaufteilung und Endabbau der Lagerstätte Schachpachty. In dem Dokument ist die weitere Gasförderung bis 2024 vorgesehen.

Schachpachty ist eine Gaskondensatlagerstätte, die 1962 im südöstlichen Teil des Ustjurt-Plateaus in Usbekistan entdeckt worden ist.

 

Weitere Artikel zum Thema