Gazprom und UEC evaluieren Möglichkeit für den Abschluss von Wartungsverträgen zum Betriebszyklus von Gasturbinenanlagen

PRESSEMITTEILUNG

Heute schlossen der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der PAO Gazprom, Vitaly Markelov, und der Generaldirektor der Aktiengesellschaft UEC, Alexander Artyukhov, im Rahmen des Petersburger Internationalen Wirtschaftsforums 2018 eine Absichtserklärung auf dem Gebiet der Entwicklung moderner Technologien für die Wartung von Gasturbinenanlagen.

Dieses Dokument wurde im Beisein des Vorstandsvorsitzenden der PAO Gazprom, Alexey Miller, unterzeichnet.

Im Rahmen des Petersburger Internationalen Wirtschaftsforums 2018 schlossen der Generaldirektor der UEC, Alexander Artyukhov, und Vitaly Markelov im Beisein von Alexey Miller eine Absichtserklärung auf dem Gebiet der Entwicklung moderner Technologien für die Wartung von Gasturbinenanlagen
Im Rahmen des Petersburger Internationalen Wirtschaftsforums 2018 schlossen der Generaldirektor der UEC, Alexander Artyukhov, und Vitaly Markelov im Beisein von Alexey Miller eine Absichtserklärung auf dem Gebiet der Entwicklung moderner Technologien für die Wartung von Gasturbinenanlagen

Alexander Artyukhov, Alexey Miller (hinten) und Vitaly Markelov

Die Partner einigten sich darauf, Möglichkeiten für die Umstellung auf langfristige Verträge zur Wartung von Gasturbinentriebwerken aus der Produktion der UEC, die in Gasverdichteranlagen und Gasturbinenkraftwerken an Gazprom-Objekten betrieben werden, zu prüfen. Es wird avisiert, dass Wartung und Instandsetzung im Rahmen derartiger Verträge während des gesamten Betriebszyklus der Triebwerke erfolgen werden. Darüber hinaus werden Möglichkeiten für die Anwendung eines Systems für deren Ferndiagnostik und –kontrolle des technischen Zustandes geprüft.

Voraussichtlich wird diese neue Form der Wartung es Gazprom ermöglichen, die Effizienz des Betriebs von Gasturbinentriebwerken zu steigen. Die Produktionskapazitäten der UEC werden dadurch gleichmäßig ausgelastet sein.

Weitere Artikel zum Thema