Alexey Miller: Großgeschäft mit der Ukraine stellte das Interessengleichgewicht der Partner wieder her

„Nach fünf Tagen ununterbrochener bilateraler Verhandlungen wurden in Wien endgültige Entscheidungen und Vereinbarungen getroffen.

Gleichzeitig wurde ein ganzer Satz von Vereinbarungen und Verträgen unterschrieben. Diese Absprachen sind in der Tat eine Verknüpfung mehrerer Geschäfte, durch die das Interessengleichgewicht der Partner wiederhergestellt wird.

Diese Dokumente sind ab heute rechtsverbindlich und stellen den russischen Gastransit durch die Ukraine nach dem 31. Dezember 2019 sicher.

Die Gazprom hat das Bestmögliche getan und erneut bewiesen, dass sie ein verantwortungsbewusster Lieferant und zuverlässiger Partner ist.“