Frühling in Bowanenkowo

Fotos können unter Quellenangabe verwendet werden.

10. April 2014

Für das Personal der Lagerstätte Bowanenkowo ist der Frühling nicht nur eine Zeit, da sie der mittlerweile lästigen Polarnacht ade sagen können. Mit dem Frühling kommen auch Schneegestöber.

Der Schnee verweht sogar Straßen, die etliche Meter über dem Boden angehoben sind. Nichtdestotrotz müssen die Bohrcluster weiterhin regelmäßig begutachtet werden. Da leistet eine Planierraupe Beistand.

Der zuständige Spezialist für Gasförderung „kämpft“ sich bis zum Cluster durch und nimmt eine visuelle Inspektion aller Anlagen vor.

Auf der Lagerstätte Bowanenkowo funktioniert ein modernes System der Telemechanik, mit dem sich die Bohrungen aus Entfernung steuern und auf ihre Betriebsfähigkeit kontrollieren lassen.

Jedoch gilt in der Erdgasindustrie, wie wohl kaum irgendwo sonst, nach wie vor die alte Volksweisheit, die sich etwas modifiziert wie folgt formulieren ließe: „Lieber zu viel als zu wenig Kontrolle“.

Per Funk meldet der prüfende Kollege die Resultate der visuellen Begutachtung an die Steuerzentrale.

Hier ist die Arbeit erledigt. Nun geht es zum nächsten Cluster.

Andrey Teplyakov, Gennady Litvinov (ООО Gazprom Dobycha Nadym), Website-Redaktion der ОАО Gazprom.

Fotos von größerem Format finden sich im Fotoalbum.