Silbriges Maiglöckchen

Fotos können unter Quellenangabe verwendet werden.

14. Mai 2015

Im Moskauer Theater Neue Oper und im anliegenden Eremitage-Garten fand am 5. Mai mit der Unterstützung von Gazprom und Gazprom Transgaz Moscow eine musikalisch-historische Veranstaltung unter dem Namen Für Leben und Liebe statt. Sie galt zwei denkwürdigen Daten — dem 70. Jahrestag des Sieges des sowjetischen Volkes im Großen Vaterländischen Krieg und dem 175. Geburtstag von Pjotr Iljitsch Tschaikowski.

Diese Veranstaltung bildete den Schlussakkord des dreijährigen Projekts der ООО Gazprom Transgaz Moscow, mit dem das Schaffen des großen russischen Komponisten popularisiert werden sollte.

Im Eremitage-Garten, an jenem Tag als Park der 1940er Jahre stilisiert, versammelten sich zahlreiche Teilnehmer: Leiter und Vertreter des Kulturdepartments der Regierung der Stadt Moskau, der ОАО Gazprom und der ООО Gazprom Transgaz Moscow wie auch Bewohner der Stadt. Als Ehrengäste wurden Veteranen des Großen Vaterländischen Krieges und Zöglinge von der Gazprom Gruppe betreuter spezialisierter Internate und Kindeheime begrüßt.

Silbriges Maiglöckchen

Für Leben und Liebe! — an der Nahtstelle von zwei Generationen.

Silbriges Maiglöckchen

Auf die Gäste wartete milde Sonne, frische Luft und heißer Brei aus der Feldküche.

Silbriges Maiglöckchen

Die Trommlerinnen-Schow Die Moskauerin verlieh der Festveranstaltung besondere Feierlichkeit.

Silbriges Maiglöckchen

Blühender Mai, Rio Rita, die symbolhaften Maiglöckchen — populäre Walzer, Foxtrotts und Quadrillen vergangener Jahre in der Interpretation des Militärischen Muster-Blasorchesters der Ehrenwache, Animateure in Kleidern der 40er Jahre forderten die Gäste zum Tanz auf.

Silbriges Maiglöckchen

Wer hätte da widerstehen können…

Silbriges Maiglöckchen

Ein Foto vor dem Plakat zum 70. Siegestag als Andenken.

Silbriges Maiglöckchen

Kinder malten Friedensplakate.

Silbriges Maiglöckchen

Die Veteranen, der dankbarste und feurigste Teil des Auditoriums, hörten sich voller Begeisterung Lieder ihrer Kriegsjugend an.

Silbriges Maiglöckchen

Die Organisatoren der Festveranstaltung: Vyacheslav Mikhalenko, Generaldirektor der ООО Gazprom Transgaz Moscow, Alexander Bespalov, Leiter des Departments Informationspolitik der ОАО Gazprom, und Evgeny Besborodkin, Stellvertreter des Generaldirektors für Personalmanagement und Unternehmensschutz der ООО Gazprom Transgaz Moscow.

Silbriges Maiglöckchen

Unsterbliche Musik von Pjotr Tschaikowski in der Interpretation des Orchesters der Neuen Oper mit Andrey Lebedev als Dirigent griff das Thema des Sieges auf.

Silbriges Maiglöckchen

Der bekannte Musikwissenschaftler Artyom Vargaftig moderierte das Konzert und schilderte in seiner unkonventionellen und unnachahmlichen Art das Schaffen Tschaikowskis und Einzelheiten des Projekts Silbriges Maiglöckchen.

Die erste Projektetappe startete mit einem Konzert des Großen Symphonieorchesters unter der Leitung des herausragenden Dirigenten Vladimir Fedoseev am 6. November 2013 im Tschaikowski-Haus in der Stadt Klin bei Moskau.

Silbriges Maiglöckchen

Vyacheslav Mikhalenko, Urheber der Idee des Projekts Silbriges Maiglöckchen, tritt mit seiner einleitenden Ansprache auf.

2014 wurde die zweite, regionale, Projektphase erfolgreich in die Tat umgesetzt. In deren Rahmen fand eine Reihe von Konzerten und dem Gedenken an den Komponisten gewidmeten Künstlerabenden im Bereich der Produktionstätigkeit der Gesellschaft statt, und zwar in Kaluga, Jelez, Belgorod, Woronesch und Brjansk. Teilnehmer des Projekts Silbriges Maiglöckchen sind das Große Symphonieorchester Pjotr Iljitsch Tschaikowski, der namhafte russische Klavierspieler Alexander Gindin, das Symphonieorchester Woronesch, das Ensemble junger Interpreten RockoCo unter der Leitung von Denis Kalinski und der US-amerikanische Dirigent David Handel.

Silbriges Maiglöckchen

Von der Relevanz des Projekts im Rahmen der Festveranstaltungen anlässlich von zwei Jubiläen, dem 70. Tag des Sieges und dem 175. Geburtstag von Pjotr Iljitsch Tschaikowski, sprach Alexander Kibovsky, Minister der Regierung und Leiter des Kulturdepartments der Stadt Moskau.

Silbriges Maiglöckchen

Festreden machten der Musik Platz. Leidenschaften der Jungfrau von Orleans (Solistin der Neuen Oper Valeria Pfister).

Silbriges Maiglöckchen

Offenbarungen von Fürst Gremin (Vladimir Kudashev, eine der führenden Bassstimmen des Theaters).

Silbriges Maiglöckchen

Die symbolhafte Ouvertüre 1812, die Tschaikowski ebenfalls zum 70. Siegestag komponiert hatte, allerdings in einem anderen Krieg, im Krieg gegen Napoleon.

Silbriges Maiglöckchen

Und nun das so vertraute, auf alle Zeiten unsterbliche 1. Konzert für Klavier mit Orchester von Pjotr Iljitsch Tschaikowski. Am Klavier: der vielgefeierte russische Musiker Alexander Gindin.

Silbriges Maiglöckchen

Dankbare Zuschauer, darunter Veteranen aus Moskau, Moskauer Gebiet und den Abteilungen der Gazprom Transgaz Moscow, genießen die Kunst von Pjotr Iljitsch Tschaikowski.

Mit der dritten Etappe, der großangelegten musikalischen Aufklärungsveranstaltung vom 5. Mai 2015 im Eremitage-Garten, klang das Projekt aus.

PR- und Medienservice der ООО Gazprom Transgaz Moscow, Websiteredaktion der ОАО Gazprom

Fotos von größerem Format finden sich im Fotoalbum.