Sozialprogramm der Gazprom Football for Friendship vereinte Teilnehmer aus mehr als 200 Ländern und setzte den dritten Guinness-Rekord™

PRESSEMITTEILUNG

Die neunte Saison des Internationalen Kindersozialprogramms der PAO Gazprom Football for Friendship ist abgeschlossen. Im Vordergrund des Programms stehen folgende Werte wie Freundschaft, Gleichberechtigung, Gerechtigkeit, Gesundheit, Frieden, Treue, Sieg, Traditionen und Ehre. An der aktuellen Saison nahmen Mädchen und Jungen im Alter zwischen 12 und 14 Jahren aus mehr als 200 Ländern der Welt teil.

Eine der Besonderheiten der abgeschlossenen Saison war die Austragung der Online-Weltmeisterschaft Football for Friendship 2021 auf dem Multiplayer-Simulator „Football for Friendship World“ (F4F World). Dieser wurde im Dezember 2020 gestartet und ist kostenlos in 27 Sprachen für verschiedene Betriebssysteme abrufbar. Nach dem Prinzip von Football for Friendship treten die F4F-World-Spieler in gemischten internationalen Mannschaften gegeneinander an. Das Finale der Meisterschaft gewann das Team Argali mit Spielern aus Aruba, Belize, Guatemala, Costa Rica und Mexiko. Yazn Taha, der 14-jährige Kommentator aus Syrien, beleuchtete die Ereignisse des Spiels im Format eines Livestreams.

In Anerkennung ihrer Arbeit im Internationalen Kinderpressezentrum wurden junge Journalisten aus Bangladesch, Bolivien, Ungarn und den USA als „Beste Journalisten“ gewürdigt. Die von ihnen vorbereiteten Interviews, Beiträge und Reportagen wurden in führenden Sportmedien in verschiedenen Ländern veröffentlicht.

Trainer und junge Fußballer aus über 350 Fußballakademien und Sportschulen beteiligten sich an den sportlichen Aktivitäten des Programms sowie an dessen Umwelt- und Bildungsveranstaltungen. Aufgrund von Ergebnissen der Saison ging der Internationale Preis „Football for Friendship“ an Fußballakademien aus Afghanistan, Indien, Sri Lanka und Togo für ihre Initiativen im sozialen Bereich. Weitere 14 Fußballakademien aus Bolivien, Kanada, Kolumbien, Uruguay, Paraguay, Puerto Rico, Costa Rica, Trinidad und Tobago, Belize, Aruba, Guatemala und Mexiko erhielten Zuschüsse für die Förderung des Kinderfußballs sowie für die Durchsetzung von Werten des Programms unter deren Schülern.

Im Rahmen der Abschlussveranstaltungen der neunten Saison stellten die Teilnehmer schon den dritten Guinness-RekordTM von Football for Friendship auf. Diesmal geht es um die größte Anzahl von Besuchern eines virtuellen Stadions (während der Online-Weltmeisterschaft Football for Friendship). Das Projekt hält bereits zwei Guinness-Rekorde: für ein Fußballtraining mit Beteiligung der meisten Nationalitäten auf dem Planeten sowie für die massenhafteste Online-Fußballveranstaltung der Welt.

Viktor Zubkov, Aufsichtsratsvorsitzender der PAO Gazprom: „Ich freue mich sehr, dass Football for Friendship immer mehr Freunde und Unterstützer in der ganzen Welt gewinnt. Und das nicht nur unter Kindern, sondern auch unter deren Eltern sowie Fußballklubs und –akademien. Gazprom setzt viele soziale Initiativen um, darunter im Sport. Ich bin der Meinung, dass Football for Friendship gerade heute eines der benötigsten, wichtigsten und notwendigsten internationalen sozialen Projekte ist.“

Roberto Carlos, globaler Botschafter von Football for Friendship: „Ich habe mich darüber gefreut, dieses Jahr globaler Botschafter von Football for Friendship zu sein. Die von diesem Projekt geförderten allgemeinmenschlichen Werte haben für Jugendliche und ihre Zukunft eine große Bedeutung. Als Profi-Spieler und jetzt auch als Trainer weiß ich, wie wichtig es ist, nicht nur ein guter Fußballer zu sein, sondern auch einen starken Charakter zu besitzen und in der Lage zu sein, mit Menschen aus anderen Ländern und anderen Kulturen erfolgreich zu kommunizieren. Aus dieser Sicht macht Football for Friendship unsere Welt bestimmt besser.“

Hintergrundinformation

Das Internationale Kindersozialprogramm Football for Friendship wird von der Gazprom seit 2013 umgesetzt. In den vergangenen neun Saisons erfasste das Programm 211 Länder und Regionen, vereinigte mehr als 16.000 Teilnehmer und gewann für sich über sechs Millionen Sympathisanten.

Jungen und Mädchen im Alter von 12 bis 14 Jahren, unter anderem mit Behinderungen, beteiligen sich am Programm als Junge Fußballer und Junge Journalisten. Als Vertreter verschiedener Länder und Kulturen vereinigen sich die Nachwuchsfußballer in gemischte Auswahlmannschaften und beweisen durch eigene Erfahrung, dass Nationalität, Geschlecht und Körperfähigkeiten keine Hindernisse für Spiel im selben Team sind. Junge Journalisten berichten über Ereignisse des Football for Friendship im Rahmen des Internationalen Kinderpressezentrums. Alle Teilnehmer werden zu Jungen Botschaftern, die anschließend ihre Erfahrung im Programm den Altersgefährten vermitteln und sich für allgemeinmenschliche Werte wie Freundschaft, Gleichberechtigung, Gerechtigkeit, Gesundheit, Frieden, Treue, Sieg, Traditionen und Ehre einsetzen.

Das Programm Football for Friendship wird von der UEFA, der FIFA, von Fußballföderationen und weltweit führenden Fußballklubs sowie von internationalen Wohltätigkeitsstiftungen, berühmten Sportlern, Politikern und Künstlern unterstützt.

2021 fand das Projekt im Online-Format statt. Eine spezielle digitale Plattform brachte tausende Spieler aller Altersgruppen zusammen und wurde zu einer Basis für internationale Kinderwettbewerbe sowie zu einem Spieleportal, wo jeder in der Lage ist, zu trainieren, sich in gemischte internationale Auswahlmannschaften zusammenzuschließen und am Lieblingsspiel im Format „Football for Friendship“ mitzumachen, ohne das Zuhause verlassen zu müssen.

Offizielle Internet-Ressourcen des Programms:

Foto- und Videomaterial für Medien: http://media.footballforfriendship.com

Offizielle Website: https://footballforfriendship.com/

Offizieller Instagram-Kanal: https://www.instagram.com/footballforfriendship/

Offizieller Facebook-Kanal: https://www.facebook.com/FootballForFriendship/

Offizieller YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/user/FOOTBALL4FRIENDSHIP

Offizielle Wikipedia-Seite: https://de.wikipedia.org/wiki/Football_for_Friendship

Offizielles Twitter-Konto: https://twitter.com/f4fprogramme

 

Weitere Artikel zum Thema