Silk Way Rally

Das internationale Etappenrennen Silk Way Rally gehört zu den großangelegtesten Projekten in der Welt des Motorsports. Der Marathon startete erstmals 2009 und verband Russland, Kasachstan und Turkmenistan. 2010–2015 führte die Rallye durch Russland. 2016–2017 verlief die Route des Autorennens durch Russland, Kasachstan und China. Die Route der Marathonrallye 2018 überquerte Russland und China. Der Rallye Raid 2019 fand in Russland, in der Mongolei und in China statt.

Hauptpreis der Silk Way Rally

Teilnehmer der Wettfahrt sind die weltweit besten Rennfahrer und die erfolgreichsten Mannschaften-Titelsammler im Rallye-Sport: KAMAZ-Master (Russland), GAZ Raid Sport (Russland), MSK Rally Team (Russland), Uspenskiy Rally Tecnica (Russland), Snag Racing (Russland), ISF Racing (Russland), MAZ-SPORTauto (Belarus), Overdrive Racing (Belgien), Qatar WRT (Katar), SRT (Frankreich), PH Sport (Frankreich), Geely Auto Shell Lubricant Team (China), Raid Lynx (Frankreich), Land Cruiser Toyota Auto Body (Japan), RallyRaid.BG (Bulgarien), Jaton Racing (Spanien), Shanxi Yunxiang Qimosport (China), Xtreme Plus (Frankreich), TEAM MONGOLIA NUMBER ONE (Mongolei), Mammoet Rallysport (Niederlande), Hino Team Sugawara (Japan), CRV (Israel) und viele andere.

Gazprom ist seit 2009 Hauptpartner der Silk Way Rally.

Alexey Miller am Start der Silk Way Rally 2017 in Moskau

2013 bestritt der gasbetriebene KAMAZ – ein Sondermodell eines Sportlastkraftwagens, für den Erdgas als Kraftstoff genutzt wird – sein erfolgreiches Debüt in der Rallye. Das Fahrzeug wurde von der Mannschaft KAMAZ-Master mit Unterstützung der Gazprom zum fortgeschrittenen Einsatz von Gas als Kraftstoff geschaffen. Dank Langstrecken-Rallyes stellt die Gasausrüstung ihren zuverlässigen Betrieb auch unter extremsten Konditionen unter Beweis.

Die Mannschaft des gasbetriebenen KAMAZ bewältigte erfolgreich schwierige Abschnitte der zweiten Etappe der Silk Way Rally

Die Besatzung des ersten gasbetriebenen KAMAZ, bestehend aus Sergey Kupriyanov (Zweiter von rechts), Alexander Kupriyanov (Mitte) und Anatoliy Tanin (Zweiter von links), bewältigte erfolgreich alle sieben Etappen der Silk Way Rally 2013

Die Mannschaft KAMAZ-Master fertigte für die Silk Way Rally 2018 einen gasbetriebenen KAMAZ in neuer Ausführung. Das Fahrzeug mit Sergey Kupriyanov am Steuer bestand alle Wertungsprüfungen und kam in der gesamten Lkw-Wertung auf Rang vier im russischen Teil des Marathons.

Modernisierter gasbetriebener KAMAZ in der Silk Way Rally 2018

2019 war der von Sergey Kupriyanov gefahrene gasbetriebene KAMAZ unter den Top-Fünf-Lastwagen in der Silk Way Rally 2019.

Foto: kamazmaster.ru

Mitteilungen und Termine